Diese 11 mysteriösen Fotos sind bis heute unerklärlich.

Diese 11 Bilder geben den Menschen seit Jahrzehnten Rätsel auf. Sie zeigen Phänomene, die mit dem gesunden Menschenverstand nicht zu erklären sind. Und doch wurde nachgewiesen, dass sie definitiv echt sind und nicht manipuliert wurden. Auf dieser Welt gibt es wohl mehr, als es den Anschein hat.

1.) Im Jahr 1972 wurde auf der Weltraummission Apollo 17 dieses Foto gemacht. Es entstand auf der Oberfläche des Mondes. Zuerst dachte man, es wäre nichts zu sehen, da es extrem überbelichtet war. Doch dann zeigte sich, dass auf dem Bild eine Pyramide fotografiert wurde. Gibt es etwa doch mehr auf dem Mond, als wir glauben?

Imgur

2.) Seit 1981 tauchen im Norden Norwegens immer wieder diese seltsamen Lichter auf, die kein Wissenschaftler bis heute erklären kann. Diese sogenannten „Hessdalen-Lichter“ dauern ein paar Sekunden oder auch Minuten und verschwinden so plötzlich, wie sie erscheinen. Bisweilen hinterlassen sie auch Rückstände im Schnee oder anderswo.

Imgur

3.) Dieses Bild ist sehr unscharf, gibt aber große Rätsel auf. Womöglich ist hier eine Zeitreisende zu sehen. Das Bild stammt von der Premiere des Charlie-Chaplin-Films „Der Zirkus“ im Jahr 1928. Diese Frau scheint ein Handy an ihr Ohr zu halten. Viele Leute sagen, das wäre nichts anderes als ein Hörgerät. Doch warum sollte sie in ihr Hörgerät sprechen, so wie man es im Film deutlich erkennen kann?

YoutubeHier den Filmausschnitt ansehen: Youtube

4.) Der „Black Knight Satellite“ ist ein Objekt im erdnahen Weltraum, das bis heute nicht erklärt werden kann. Es gibt Theorien, dass es sich um einen 12.000 Jahre alten Satelliten handelt. Auch wenn das sicherlich übertrieben ist, wurde er bereits 1960 gesichtet. Und zu dieser Zeit hatten weder die Amerikaner noch die Russen irgendetwas Vergleichbares in den Weltraum geschickt.

Imgur

5.) Dieses Foto aus dem Jahr 1919 wurde an Bord des Schiffes HMS Daedalus aufgenommen. Zu sehen ist „Goddard’s Squadron“, eine Einheit, die im 1. Weltkrieg kämpfte. Und im Hintergrund taucht tatsächlich der Kopf des Mechanikers Freddy Jackson auf. Aber: Freddy war einige Zeit zuvor bei einem Arbeitsunfall gestorben. Am Tag, als das Foto entstand, war seine Beerdigung.

Imgur

6.) Im Jahr 1964 war eine Familie in England spazieren. Bei diesem Ausflug machte der Vater ein Foto seiner kleinen Tochter. Es war niemand anders dort, aber auf dem Bild taucht plötzlich jemand im Astronautenanzug auf, was der Vater erst sieht, als das Bild einige Zeit später entwickelt war. Es wird sogar über einen Besucher von einem anderen Stern spekuliert. Der sogenannte „Solway Firth Spaceman“ gibt seit 50 Jahren Rätsel auf. Fakt ist: Die Firma Kodak hat nach einer genauen Analyse bestätigt, dass das Foto definitiv nicht manipuliert wurde.

Imgur

7.) Dieses Foto hat der Kapitän der S.S: Watertown im Jahr 1924 geschossen. Zu sehen sind die Geister zweier Crewmitglieder, die kurz zuvor bei einem Unfall an Bord ums Leben kamen. Nachdem sie traditionell im Wasser bestattet wurden, folgten sie dem Schiff über mehrere Tage.

Imgur

8.) Als die Familie Cooper in den 1950ern dieses Foto aufgenommen hat, konnten sie nicht ahnen, was sich darauf finden wird. Sie sind gerade in ihr neues Haus gezogen und haben am ersten Abend ein Erinnerungsbild machen wollen. Der Schock kam nach dem Entwickeln. Denn plötzlich sieht man vor ihnen einen toten Körper von der Decke hängen.

Imgur

Dieses Gemälde stammt aus dem 15. Jahrhundert. Man muss sich fragen, was der Künstler dort im Hintergrund gemalt hat. Es sieht aus wie ein Raumschiff. Unglaublich, oder? Aber auch wenn es nur ein Luftschiff oder ein Ballon sein sollte - die wurden erst viele Jahrhunderte später erfunden. Was also beobachtet der Mann im Hintergrund am Himmel?

Imgur

10.) Im März 1965 erschien erstmals dieses Foto und erregte großes Aufsehen. Es wurde bei Hook Island in den USA geschossen und zeigt offenbar ein gigantisches Seeungeheuer. Als die Männer, die das Foto machten, sich mit ihrem Boot näherten, sahen sie, wie das Ungeheuer nach ihnen schnappen wollte und dann verschwand.

Twitter - UnderWaterWorld

11.) Das ist der sogenannte „zeitreisende Hipster“. Dieser Mann fällt einfach völlig aus dem Rahmen. Das Foto entstand bei einer Brückeneröffnung im Jahr 1941. Und der „Hipster“ passt überhaupt nicht ins Bild, mit seinem modernen T-Shirt, der Sonnenbrille und der kleinen Kamera. Ist er tatsächlich aus der Zukunft angereist?

Imgur

Und nochmal als Video:

Vielleicht gibt es für all diese Phänomene rationelle Erklärungen. Wenn ja, wurden sie aber noch nicht gefunden. Womöglich gibt es zwischen Himmel und Erde aber doch mehr, als unser Menschenverstand zulässt. Teile diese mysteriösen Bilder.

Kommentare

Auch interessant