Aufgedeckt: 14 beliebte Mythen, die einfach nicht stimmen.

Jeder hat schon gehört, dass wir angeblich nur 10 Prozent unseres Gehirns verwenden. Oder das man einen Schlafwandler nicht wecken soll. Aber stimmen diese urbanen Mythen wirklich? Hier erfährst du die Wahrheit über weitverbreitetete 14 Lügen.

1. Lüge: Wir benutzen nur 10% unseres Gehirns.

Faceleg
Woher auch immer diese Lüge kommt, sie ist genau das: Eine Lüge. Das Gehirn hat viele verschiedene Funktionen, die aktiv werden, wenn man unterschiedliche Aufgaben erledigt. Da jede Ecke deines Gehirns eine andere Funktion hat, wird sie auch nur angesprochen, wenn du diese Funktion gerade brauchst. Kein Teil deines Gehirns ist nutzlos. Tatsächlich sagt der Neurologe Barry Gordon: „Wir benutzen jeden Teil unseres Gehirns und beinahe das gesamte Gehirn arbeitet zu jeder Zeit.“

2. Lüge: Schlafwandler darf man auf keinen Fall aufwecken.

Sundfromwayout

Einen Schlafwandler aufzuwecken verursacht weder einen Schock noch eine Herzattacke. Manche von ihnen kann man gar nicht aufwecken, denn sie schlafen zu fest. Das Beste in solchen Fällen ist, die Schlafwandler sanft am Arm zurück zu ihrem Bett zu befördern.

3. Lüge: Das Blut in deinen Venen ist blau.

Jarrodtrainque

Blut ist immer rot, auch wenn es keinen Sauerstoff transportiert. Unsere Venen sehen blau aus, wegen der Art und Weise, wie Licht von unserer Haut reflektiert wird.
Bonus: Der Ausdruck „blaublütig“ in Bezug auf den Adel kommt daher, dass Adelige keine schwere Arbeit verrichteten und kaum Körperbräune aufwiesen. Daher konnte man bei ihnen die blauen Venen durch die Haut schimmern sehen, was beim „gemeinen Volk“ durch ihre braungebrannte Haut nicht möglich war. Durch die Sichtbarkeit ihrer „blauen Venen“ waren sie „blaublütig“.

4. Lüge: Zucker macht Kinder hyperaktiv und aufgekratzt.

Axel Bührmann

Das stimmt nicht. Zucker wird meistens auf Geburtstagsfeiern und anderen Festen konsumiert - es ist nicht der Zucker selbst, sondern die allgemeine Aufregung, die Kinder hyperaktiv macht. Ganz oft ist es auch einfach nur die absolute Freude, Süßigkeiten bekommen zu haben - ähnliche Hyperkativität ist auch zu beobachten, wenn Kinder Computerspiele spielen oder etwas anderes tun, dass sie ganz besonders mögen.

5. Lüge: Lesen in der Dunkelheit ist schlecht für deine Augen.

Julie, Dave & Family
Die Chancen stehen gut, dass deine Eltern dir das erzählt haben, als du klein warst. Aber es ist eine Lüge. Vielleicht bekommst du Kopfschmerzen, aber es wird deine Sehkraft in keinster Weise beeinflussen.

6. Lüge: Kaugummi verklebt deinen Magen.

attercop311

Obwohl der Kaugummi nicht verdaut werden kann, verklebt er kaum deinen Magen. Da Kaugummi so klein ist, findet er irgendwann seinen Weg durch dein Verdauungssystem nach draußen.

7. Lüge: Fingernägel und Haare wachsen nach dem Tod weiter.

Imgur

Fingernägel brauchen Glukose, um zu wachsen. Diese wird nach dem Tod nicht mehr produziert, daher können Fingernägel nicht wachsen. Dieser Mythos kommt daher, dass die Haut um die Nägel nach dem Tod durch Flüssigkeitsverlust zusammenschrumpft und die Nägel dann länger aussehen.

8. Lüge: Deine Haare wachsen dicker und dunkler nach, wenn du sie rasiert hast.

Rich115

Es sieht danach aus, aber es stimmt nicht. Haare verjüngen sich zum Ende hin (d.h., sie werden am äußeren Ende dünner), aber wenn sie frisch aus der Haut kommen, ist dies noch nicht der Fall. Deswegen sieht ein Haar nahe der Haarwurzel dicker aus. Dadurch, und durch den Anblick von dunklem Haar auf sehr heller Haut sieht es aus, als wüchsen deine Haare dicker und dunkler nach.

9. Lüge: Wenn du deine Gelenke knacken lässt, bekommst du mit der Zeit Arthritis.

Imgur
Gelenkeknacken wird durch einen Austausch von Nitrogengas verursacht, dass in das Gelenk strömt. Weiterhin hat der Arzt Donald Unger 60 Jahre lang seine Fingergelenke geknackt und keine Arthritis bekommen. Seine Untersuchung dazu brachte ihm sogar einen Preis (den "Ig-Nobel-Preis") ein.

10. Lüge: Du musst acht Gläser Wasser jeden Tag trinken.

Imgur

Wieviel Wasser du tatsächlich trinken musst, kommt auf dein Gewicht und dein Bewegungsausmaß an. Weiterhin zählen Kaffee, Tee und Saft als Flüssigkeiten und müssen zum Wasserkonsum hinzugefügt werden.

11. Lüge: Wenn du etwas gegessen hast, dann warte 30 Minuten lang, bis du wieder ins Wasser gehst.

Imgur

Du ertrinkst nicht, wenn du gleich nach dem Essen wieder schwimmen gehst. Das einzige, auf das du achten musst, ist Folgendes: Solange dein Körper noch mit dem Verdauen beschäftigt ist, bist du ein bisschen schwächer und müder als sonst. Und Bauchplatscher mit vollem Magen sind vielleicht keine gute Idee.

12. Lüge: Du kannst Warzen von einer Kröte bekommen.

Imgur

Kröten übertragen keine Warzen. Warzen in Mengen werden durch Humane Papillomaviren übertragen, die nur von Menschen weitergegeben werden können.

13. Lüge: Wenn man schielt und in die Hände klatscht, schielt man für den Rest seines Lebens.

Imgur
Eine Lüge, die Mütter auf der ganzen Welt entwickelt haben, um ihren Kindern einen Schrecken einzujagen. Noch nie hat irgendjemand irgendwo auf der Welt durch Klatschen geschielt.

14. Lüge: Kälte sorgt für Erkältungen.

Imgur

Die Kälte kann dein Immunsystem beeinträchtigen, aber das Einzige, was deine Erkältung tatsächlich auslösen kann, ist ein Virus. Wenn du also nach einem Aufenthalt im Kalten krank geworden bist, hattest du dir den Virus wahrscheinlich schon vorher eingefangen.

Jetzt sind einige Missverständnisse endlich aufgeklärt und bei anderen war ich wirklich überrascht, dass sie nicht stimmen, besonders bei Nr. 14.

Quelle:

Diply

Kommentare

Auch interessant