9 Dinge, die deine Mutter geheim hielt. Sie werden dich zum Weinen bringen.

Sie bringen uns auf die Welt und fortan ist es ihr einziger Gedanke, dass es uns gut geht. Ob wir genug essen, uns warm anziehen, fleißig sind und gepflegt, oder unser Zimmer und später unser eigenes Zuhause auch gut aufgeräumt sind.

Unsere Mütter sind immer für uns da und es wird im Leben fast selbstverständlich, dass sie kein anderes Interesse haben, als dass es uns gut geht. Schnell vergisst man, dass unsere Mama auch ein Mensch mit einem eigenen Leben und eigenen Wünschen ist, dass ihre Liebe zu ihrem Kind sie oft zurückhaltend macht und sie sich lieber um das Kind als um sich selber kümmert. Daher ist es an der Zeit mal den Vorhang aufzumachen für all die geheimen Gedanken, die eine Mutter im Alltag mit ihrem Kind so haben kann.

Mother Holding Child

1. Du bist der Grund, warum sie so viel geweint hat.

Sie weinte vor Freude, als sie von der Schwangerschaft erfuhr. Sie weinte vor Glück, als sie dich endlich in ihren Händen halten konnte. Sie weinte vor Sorge, wann immer es dir nicht gut ging. Und vor Stolz bei deinem ersten Schritt und bei allem was auf deinem Lebensweg noch geschah.

2. Auch sie mag das letzte Stück vom Kuchen.

Aber natürlich sagt sie, sie sei satt, wenn sie merkt, dass du ihn gerne essen möchtest. Aus lauter Liebe zu dir, verzichtet sie. Nicht nur auf Kuchen, sondern noch viel mehr im Leben.

3. Sie hat sich immer um dich gesorgt.

Schon vor deiner Geburt hat sie alles dafür gegeben, dass dir nichts passiert. Wenn du zu lange aus warst, hat sie gewartet. Nicht, um dich zu ärgern, sondern weil sie wissen wollte, dass es dir gut geht. Egal ob Krankheit oder Liebeskummer, sie ist immer bei dir. Für immer.

4. Sie hatte Schmerzen. Immer wieder.

Deine Geburt war der größte Schmerz, den ein Mensch verspüren kann. Und die 9 Monate vorher waren auch nicht leicht. Danach hast du sie beim Stillen gebissen oder ihr Haare ausgezogen oder sie getreten. Aber mit einem Lächeln von dir waren die Schmerzen vergessen.

5. Sie ist nicht perfekt.

Vielleicht geht dir ihre Fürsorge manchmal auf die Nerven. Vielleicht macht sie nicht immer alles richtig oder so, wie du es gerne hättest. Aber sie gibt immer ihr Bestes und ist selbst ihr schärfster Kritiker.

6. Sie liebt es, dich anzusehen.

Es fiel ihr unglaublich schwer, je den Blick von dir zu lassen. Wenn du nach einer schlaflosen Nacht endlich eingeschlafen bist und wenn du danach mit einem Lächeln wieder aufgewacht bist. Dieser Moment hat immer das Blut ins Herz schießen lassen.

7. Hast du geweint, ist eine Welt zusammengebrochen.

Jedes Schluchzen von dir ist wie ein Stich ins Herz. Und dann gibt es nichts Wichtigeres, als dich zu trösten und wieder glücklich zu machen.

8. Dich loszulassen ist so ein Verlust.

Sie weiß es von Anfang an, dass du Schritt für Schritt dein eigenes Leben führen wirst. Und jeder Schritt ist schwer für sie, egal ob deine erste Liebe oder die erste eigene Wohnung. Was dir vorkommt wie eine Ewigkeit, ist für sie wie im Fluge vergangen. Deshalb fällt es ihr so schwer.

9. Sie würde es wieder tun.

Trotz aller Schmerzen und Entbehrungen war die Liebe und Freude immer größer und wichtiger. Deshalb würde sie alles sofort wieder auf sich nehmen. Weil sie dich liebt.

9/52 - Mom's Hug

Wenn du sie das nächste Mal triffst, sage ihr, wie sehr du sie liebst, oder bedanke dich, das wird ihr Herz vor Freude in höchsten Bögen hüpfen lassen. Es tut mal ganz gut sich zu vergegenwärtigen, was Mütter alles für einen tun und was sie für einen aufgegeben haben. Sie schenken uns ihre Liebe, damit es uns gut geht.

Kommentare

Auch interessant