Hochschwangere Ärztin hilft Minuten vor eigener Geburt bei Entbindung.

Eine Geburt ist immer ein Wunder und oftmals auch ein sehr chaotisches Erlebnis voller unvorhergesehener Zwischenfälle. Was allerdings passierte, als sich die passionierte Gynäkologin und Geburtshelferin Amanda Hess aus Kentucky (USA) auf die Geburt ihres zweiten Kindes vorbereitete, ist wirklich unglaublich.

Als bei Amanda im Frankfort Regional Medical Center gerade die Wehen eingeleitet werden sollten, hörte sie aus dem Raum nebenan eine Frau schreien. Die Frau im benachbarten Raum kämpfte sich gerade durch eine komplizierte Geburt, und das Baby musste auf die Welt geholt werden - und zwar sofort. Die zuständige Ärztin war auf dem Weg, aber Amanda überlegte nicht lange. Sie schlüpfte in ein Paar Gummistiefel und einen Überwurf, ging nach nebenan und leistete handfeste Geburtshilfe.

Nur Momente, nachdem sie das Kind der anderen Frau erfolgreich ans Licht geholt hatte, setzten bei Amanda selbst die Wehen ein.

Ohne Titel

"Ich wollte ja bis spät in meine Schwangerschaft hinein arbeiten", lacht sie. "Aber dann wurde es wortwörtlich 'bis zur letzten Sekunde'." Beide Mütter und beide Kinder sind gesund und wohlauf.

Die andere Mutter, Leah Halliday Johnson, merkte während der Geburt natürlich nicht, dass ihre helfende Ärztin selber kurz vor der Entbindung stand. Erst als alles gut überstanden war, erfuhr sie, welche übermenschliche Leistung Amanda da vollbracht hatte.

Amanda selbst sieht das ganze erstaunlich gelassen. "Ich helfe jeden Tag Babys auf die Welt", erklärt sie schlicht.

Was für eine umwerfende Leistung! Diese Frau ist wirklich Ärztin mit Leib und Seele.

Quelle:

Bustle

Kommentare

Auch interessant