16-Jährige macht grauenhafte Veränderungen nach Ecstasy-Konsum durch.

Amy Thomson aus Glasgow (Schottland) ist eine ganz normale, hübsche 16-Jährige. Sie geht gerne mit Freunden weg und ist allseits beliebt. Mit Drogen hat sie eigentlich nichts am Hut. Doch ihr Leben ändert sich vollständig, als sie eines Tages auf eine Party geht.

Als sie sich auf der Party mit ihren Freunden trifft, geht es eigentlich nur darum, eine gute Zeit zu haben. Doch jemand bietet ihr eine kleine durchsichtige Kapsel an, die mit weißem Pulver gefüllt ist. Es wäre Ecstasy, sagt man ihr, und sie brauche sich keine Gedanken machen.

Amy und 3 andere Freunde nehmen die Pille unbedarft und gedankenlos zu sich. Dann der Schock: Sie brechen zusammen und werden ohnmächtig. Sofort wird der Notarzt gerufen.

Ihre 3 Freunde haben Glück, aber Amy nicht: Sie liegt im Koma und ihr Gehirn ist stark geschädigt worden. Ihre Mutter und ihre Cousine Kayla bangen an ihrem Krankenbett. Sie wollen ihre fröhliche und liebenswerte Amy zurückhaben.

Hosp_1013

Als Amy aber aufwacht, ist sie nicht mehr dieselbe: Sie kann kaum sprechen, Aussprache ist so undeutlich wie die einer 2-Jährigen. Das Schlimmste allerdings ist: Sie kann sich nicht mehr bewegen und muss im Rollstuhl sitzen. Die Pille hat Amys Gehirn förmlich geröstet und nur mit Mühe kann sie nun sprechen.

Dieses Video veröffentlicht Kayla von Amy im Internet. Es zeigt, was eine einzige Tablette mit dem so fröhlichen Teenager angestellt hat:

2 Frauen und ein Mann wurden mittlerweile festgenommen. Sie stehen im Verdacht, den Teenagern die schlimme Droge verabreicht zu haben.

Doch Kayla und Amys Mama ist das egal: Sie wollen nur ihr Mädchen zurückhaben. Das Video von Amy soll allen als Warnung dienen, keine Drogen zu nehmen. Teile es daher mit allen, die du kennst.

Quelle:

Mirror

Kommentare

Auch interessant