Rührend: Mann findet nach 30 Jahren durch Zufall seine Sandkastenliebe wieder.

Erinnerst du dich noch an deinen besten Freund aus dem Kindergarten, noch bevor du in die Grundschule gekommen bist? Wenn ja, weißt du, was aus ihm oder ihr geworden ist? Die meisten Menschen würden beide Fragen höchstwahrscheinlich mit nein beantworten. Doch bei Amy Giberson und Justin Pounders sieht die Sache ein wenig anders aus.

Nachdem er über Jahre ein Singledasein gefristet hatte, entschied sich Justin 2014, sein Glück bei einer Online-Partnerbörse zu versuchen. Und als er das Foto von Amy sah, war es auch schon um ihn geschehen. Er fühlte sich sofort zu ihr hingezogen. Als er sie das erste Mal anrief, knisterte es zwischen den beiden auf Anhieb.

Gleich bei ihrem ersten Date sprang der Funke über. Amy wusste sofort, dass Justin der Mann ihrer Träume war, der Mann, mit dem sie alt werden wollte. Für Sie war es mehr als nur eine Romanze. Sie hatte das Gefühl, als würde sie Justin schon seit einer Ewigkeit kennen. Die beiden trafen sich von da an fast täglich und innerhalb eines Jahres entwickelte sich eine ernsthafte Beziehung. Doch eines abends, als sie über ihre Kindheit sprachen, erwähnte Justin etwas, was die Beziehung in einem völlig neuen Licht erscheinen ließ.

Justin erzählte ihr, dass er schon als Kind in ein Mädchen namens Amy verliebt war. Überdies bemerkten die beiden bei dem Gespräch auch, dass sie den gleichen Kindergarten besucht hatten. Da lag natürlich der Verdacht nahe, es könnte sich um ein und dieselbe Amy handeln. Um der Angelegenheit jedoch auf den Grund zu gehen, beschlossen sie, ihre Eltern zu befragen. Und tatsächlich, Justins Mutter konnte sich noch gut an die Spielgefährtin ihres Sohnes erinnern. Den ultimativen Beweis lieferte dann aber ein altes Fotoalbum.

Auf diesem Gruppenfoto haben sich Amy und Justin in der unteren linken Ecke sofort wiedererkannt.

Auf dem Foto sitzen die beiden in trauter Zweisamkeit nebeneinander. Laut Justins Mutter saßen die beiden beim Mittagessen immer zusammen und verbrachten viele gemeinsame Stunden auf dem Spielplatz. 30 Jahre später hat sie das Schicksal nun wieder zusammengeführt. „Es ist unglaublich, dass unser gemeinsamer Weg schon viel früher als gedacht begonnen hat“, so Amy.

Mittlerweile sind Amy und Justin glücklich verheiratet und sie verbringen jede freie Sekunde miteinander. Wie bereits vor 30 Jahren. Nach all den Jahren können sie endlich wieder zusammen mittagessen, wenn auch jetzt in ihrer eigenen Küche und nicht im Speisesaal des Kindergartens. Und anstatt im Sandkasten zu spielen, verbringen sie viel Zeit zusammen in ihrem Garten. Wir sind alle auf der Suche nach unserem Seelenverwandten und Amy und Justin scheinen genau den ineinander gefunden zu haben.

Quelle:

littlethings

Kommentare

Auch interessant