Harmlos? Von wegen! 30-Jähriger wird durch E-Zigarette schwer verletzt.

Warnung: Einige Bilder in diesem Artikel können auf manche Leser verstörend wirken!

Für den 30-jährigen Andrew Hall aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Idaho beginnt der Tag wie jeder andere auch. Er steht auf, macht sich einen Kaffee, bereitet sich auf die Arbeit vor und beginnt seine Morgenroutine. Andrew ist Raucher und ist vor ungefähr einem Jahr auf die E-Zigarette umgestiegen. Als er wie gewohnt an diesem Morgen zu dem Gerät greift, weiß er noch nicht, dass sein Tag eine furchtbare Wendung nehmen wird.

Denn das Gerät explodiert ausgerechnet in seinem Mund. Die Teile fliegen in alle Richtungen und verletzen Andrews Gesicht schwer. Er verliert sieben Zähne und erleidet Verbrennungen im Gesicht und am Hals. Plastik- und Zahnsplitter stecken in Gesicht, Rachen und Lippen. Als der Schreck und die Schmerzen nachlassen, warnt er auf Facebook vor der Gefahr und postet diese blutigen Bilder.

Er schreibt: „Ich habe alles genau so wie immer gemacht. Die Batterie war richtig drin, und ich habe immer aufgepasst, das Gerät korrekt zu benutzen.“ Auch sein Haus hat Schaden genommen. Um den Leuten zu beweisen, dass er sich die Geschichte nicht ausgedacht hat, postet er einen zweiten Beitrag.

„Die Spuren der Explosion sind deutlich an der Wand zu sehen und ziehen sich bis zum Dach hoch“, beschreibt er das Chaos.

Jetzt möchte Andrew auch bei anderen Rauchern ein Bewusstsein für die Gefahren schaffen, die von den vermeintlich sicheren Geräten ausgehen: „Ich hoffe, dass die Leute extrem vorsichtig sind und dass manch einer vielleicht darüber nachdenkt, sich nach Alternativen zum Rauchen umzusehen.“ Andrew ist immer noch dabei, sich zu erholen. Bis zu seiner vollständigen Genesung wird wohl noch einige Zeit vergehen. Doch er ist dankbar, dass er überlebt hat. Wären die Splitter nur ein kleines bisschen anders geflogen, wäre das Unglück wohl noch viel schlimmer ausgegangen. Für ihn zählt jetzt vor allem, dass andere Menschen gewarnt werden.

Quelle:

Daily Mail

Kommentare

Auch interessant