Tacheles: Junge Frau enthüllt, was Muttersein wirklich bedeutet.

Klar, Mutter werden ist eine der intensivsten und lohnendsten Erfahrungen die man machen kann. Neben allen Freuden und Glücksgefühlen hat das Mutterdasein auch Schattenseiten: Mutter sein heißt eben auch viel Arbeit, schlaflose Nächte und große Mühen. Die US-amerikanische Fotografin Anna Ogier-Bloomer hat die Geburt ihrer Tochter daher als Anlass für ein ganz besonderes Projekt genommen: Sie zeigt offen alle Seiten der Mutterschaft - ungeschönt und ehrlich. 

Sie betont, dass ihre Tochter ihr Ein und Alles ist, doch sie möchte alle Facetten des Mutterseins zeigen: Das geht vom erschöpften Einschlafen in der Küche...

...zu den Kratzspuren vom Stillen...

oder auch zum Multitasking mit gleichzeitigem Pinkeln und Stillen - manche Dinge können eben nicht warten.

Da ist auch der Ort egal - wenn der Hunger kommt, wird gegessen.

Das bedeutet harte Arbeit für alle Beteiligten.

Denn so ein kleines Würmchen braucht eben viel Aufmerksamkeit.

Da ist jede kleine Auszeit willkommen und die kleinen Freuden bekommen eine ganze neue Qualität.

Zum Glück ist die Oma zur Stelle, wenn Anna mal eine Pause braucht.

Schaut man sich das Mutter-Tochter-Duo an, ist allerdings klar, dass die beiden ein eingespieltes Team sind. 

Papa und Mama sind immer für ihren Augapfel da - die Kleine hat mit ihren Eltern wirklich Glück gehabt.

Anna möchte für Nichts in der Welt tauschen. Ihre Tochter ist jede schlaflose Nacht, jede wunde Stelle und jede Erschöpfung wert. Denn am Ende ist nichts so groß wie die Liebe zwischen einer Mutter und ihren Kindern.

Eine großartige Aktion, die ehrlich ist, aber auch zeigt, dass es ok ist, auch mal völlig erschlagen zu sein.

Kommentare

Auch interessant