Horror für die Eltern! Bakterien-Infektion bedroht Leben ihres Sohnes.

Das australische Paar Josh Roberts und Katelyn Galea ist seit Jahren glücklich zusammen und bereit für den nächsten Schritt. Sie freuen sich über alle Maßen, als Katelyn schließlich schwanger wird und im Juli 2016 ihren kleinen Sohn Archie auf die Welt bringt. Der kleine Sonnenschein ist sofort ihr Augapfel und so ist es nicht verwunderlich, dass sie sich große Sorgen machen, als er im Alter von fünf Monaten plötzlich krank wird und schlimme Ohrenschmerzen hat. Trotzdem wollen sie nicht überreagieren, was sich bald als schwerer Fehler herausstellen wird.

Auch ihr Kinderarzt denkt zunächst, dass es sich um eine harmlose Ohreninfektion handelt. Bald darauf verfärben sich allerdings Archies Lippen, wechseln von rosa zu einem ungesunden grau. Da bringen Katelyn und Josh ihren Sohn in das nächste Krankenhaus. Mit jeder Minute verfärbt sich Archivs Gesicht mehr und das junge Paar hat Angst, dass sie zu spät kommen können. Nach ewig scheinenden 40 Minuten kommen sie schließlich in der Klinik an.

Und sie sind keinen Augenblick zu früh. Mittlerweile haben sich die Verfärbungen auf seinen ganzen Körper ausgebreitet und Labortests zeigen, dass Archie eine lebensgefährliche Meningokokken-Infektion hat. Diese betreffen den ganzen Körper, machen sich aber zuerst an den Gliedmaßen bemerkbar, wo sie diese Verfärbungen auslösen.

Im Alter von gerade einmal fünf Monaten muss Archie bereits für mehrere Monate im Krankenhaus bleiben. Dort wird er über eine Sonde ernährt und künstlich beatmet, während die Ärzte um sein Leben kämpfen. Er braucht eine Bluttransfusion und wird mit Antibiotika behandelt. Um das Geld für die Behandlung aufzubringen, richten seine Eltern eine Spendenseite auf GoFundMe ein, über die bald mehr als das Doppelte der benötigten Summe zusammenkommt. Dank der Großzügigkeit von Menschen weltweit und dem unermüdlichen Einsatz der Ärzte wird Archie schließlich wieder gesund und kann sich bald schon zu Hause erholen.

Jeden Tag sieht er ein bisschen gesünder aus und macht riesige Fortschritte in der Genesung. Josh schreibt auf Facebook diese bewegenden Worte: „Meningokokken. Ihr habt meinen Sohn wie ein Bulldozer erwischt aber er hat euch platt gemacht wie eine Dampfwalze. Meningokokken. Ihr habt in Archie euren Meister gefunden und er wird aus der ganzen Sache mit einem riesigen Lächeln im Gesicht hervorgehen.“

Und der erleichterte Vater soll recht behalten. Noch ist nicht alles überstanden, aber die Ärzte sagen, dass Archie sich wieder vollständig erholen wird. Und dann kann die glückliche Familie hoffentlich bald wieder ein gemeinsames, unbeschwertes Leben genießen.

Kommentare

Auch interessant