Wahre Worte: Friseurin dankt Krankenschwester-Kundin für harte Arbeit.

Ashley Bolling ist mit Leib und Seele Friseurin. Die Menschen, die in einem der Stühle in ihrem Haarsalon in Kentucky (USA) Platz nehmen, sind für sie nicht einfach nur Kunden; Ashley erfährt auch täglich die Lebensgeschichte all jener Menschen. Doch bei dieser Kundin erzählen deren Schuhe schon eine ganze eigene Geschichte. 

Auf Facebook schildert die dreifache Mutter ihr Erlebnis: 

"Ich hatte einen dieser Momente, die einen innehalten lassen, während ich still einer sehr erschöpften, schlafenden Krankenschwester die Haare machte. Sie hatte die ganze Nacht gearbeitet und war noch nicht im Bett gewesen, als sie auf meinem Frisierstuhl landete, aber auch erst, nachdem sie vorher für mich noch Frühstück gekauft hatte. Als sie wegdämmerte, lehnte ich sanft ihren Kopf an meinen Bauch und bearbeitete weiter ihre Strähnchen... dann fielen mir ihre Schuhe auf.

Ich fragte mich, wie viele Kilometer diese Schuhe wohl schon gelaufen waren. Ich fragte mich, durch was sie hindurchgelaufen waren. Blut? Tränen? Rein und raus aus unzähligen Zimmern der Patienten, um die sie sich kümmerte? Ich fragte mich, wie viele Stunden die Schuhe sie schon getragen hatten - wie all die anderen Krankenschwestern - während sie im wahrsten Sinne das Leben derer retten, die wir lieben und die Hände derjenigen halten, die den Kampf ums Leben nicht mehr kämpfen können.

Aber mit diesen Schuhen auf dem Stuhl hochgelegt, das Handy in ihrem Schoß, hatte ich die Gelegenheit, mich um sie zu kümmern (auch wenn es nur ein paar Stunden waren). Ich fühle mich sehr geehrt, mich um so eine hart arbeitende, inspirierende Frau kümmern zu dürfen, die ich meine Freundin nennen darf. Ich habe diese Superhelden immer respektiert und wertgeschätzt und bin stolz die Schwester, Tochter, Nichte, Freundin und Friseurin von so vielen von ihnen zu sein. Ich hoffe, ihr wisst, dass ihr geschätzt werdet, unersetzlich seid und geliebt werdet!" 

Wunderschöne Worte an all die Krankenschwestern und -pfleger, die sich täglich mit vollem Einsatz um Menschen in Not kümmern und dafür gar nicht genug Dank bekommen können! 

 

Quelle:

Little Things

Kommentare

Auch interessant