Studentin mit seltener Hautkrankheit verwandelt sich in ein Kunstwerk.

Die junge Studentin Ashley Soto aus Orlando, Florida (USA), hat genug davon, sich zu verstecken. Ihr ganzes Leben hat die 21-Jährige ihren Körper vor den Blicken anderer quasi verborgen, denn sie leidet an der Hautkrankheit Vitiligo (auch bekannt als Weißfleckenkrankheit), einer Pigmentstörung, bei der sich auf ihrem ganzen Körper weiße Flecken ausbreiten.

 

Ein Beitrag geteilt von Ash Soto (@radiantbambi) am

Die Krankheit begann, als Ashley 12 Jahre alt war. Im Laufe der Jahre wurden die Flecken immer größer. Mittlerweile sind große Teile ihres Körpers betroffen, am meisten jedoch die Beine, die zu 80 Prozent ohne Pigmente sind.

 

Ein Beitrag geteilt von Ash Soto (@radiantbambi) am

Lange wurde sie dafür gehänselt. Die Tatsache, dass sie in einer sehr heißen Region mit viel Sonne lebt, kam noch erschwerend hinzu. Nachdem ein Mädchen sie gefragt hatte, ob sie mit Bleichmittel geduscht habe, trug Ashley jahrelang nur lange Hosen und langärmelige Kleidung. Bis sie beschließt, das Versteckspiel zu beenden.

 

Ein Beitrag geteilt von Ash Soto (@radiantbambi) am

Sie setzt sich selbst kleine Etappenziele, zeigt nach und nach mehr Haut und hat schließlich eine großartige Idee: Sie verwandelt ihren Körper in ein Kunstwerk.

 

Ein Beitrag geteilt von Ash Soto (@radiantbambi) am

Sie beginnt damit, komplexe Bilder auf ihre Haut zu malen: von berühmten van-Gogh-Gemälden bis hin zu Landkarten.

 

Ein Beitrag geteilt von Ash Soto (@radiantbambi) am

Sie selbst sagt: „Schon immer wollte ich meine Haut in einem besseren Licht dastehen lassen. Jetzt kann ich das, was andere als Makel sehen, in etwas Schönes verwandeln.“

 

Ein Beitrag geteilt von Ash Soto (@radiantbambi) am

Mit beeindruckenden Ergebnissen. Ashley ist wirklich eine Künstlerin. Und sie kann endlich ihre eigene Haut akzeptieren.

 

Ein Beitrag geteilt von Ash Soto (@radiantbambi) am

Oftmals verbringt sie ganze Stunden damit, ihren Körper zu verwandeln. Aber die Fotos beweisen, dass es die Mühe wert ist.

 

Ein Beitrag geteilt von Ash Soto (@radiantbambi) am

Und Ashley ist noch lange nicht am Ende. Die junge Frau plant, „demnächst mit Leuchtfarbe zu arbeiten. Denn dank dieser Malerei habe ich gelernt, mich endlich so zu akzeptieren, wie ich bin.“

Kommentare

Auch interessant