Von der Unterlippe der 20-Jährigen schaukelt ein schauriger Anblick.

Eine australische Filmcrew ist im abgelegenen Süden Äthiopiens unterwegs, als sie auf Ataye Eligidagne treffen. Der Anblick der 20-Jährigen versetzt die Australier ins Staunen: In ihrer Unterlippe hängt eine riesige Eisenplatte, so groß wie ihr eigener Kopf.

Drei Jahre lang hat die junge Frau mit selbst gefertigten Lippentellern verschiedener Größe ihre Unterlippe gedehnt, um das jetzige Exemplar mit 20 cm Durchmesser einführen zu können. Damit der Schmuck hält, hat sich die Äthiopierin sich sogar zwei Zähne ziehen lassen. 

Bei den viehzüchtenden Stämmen der Suri, Mursi und Surma, die im Süden des Sudans und im Südwesten Äthiopiens leben, gilt der Lippenteller als Prestigeobjekt: Je größer der Lippenteller der Frau, desto größer ist die Anzahl an Rindern, die der Bräutigam ihrer Familie als Mitgift geben muss. 

Faszinierend, was für unterschiedliche Schönheitsbegriffe es in den verschiedenen Kulturkreisen unserer Erde gibt. Und wie formbar der menschliche Körper ist! 

Quelle:

NTD

Kommentare

Auch interessant