Bewegend: Freund erweist getötetem Soldaten die letzte Ehre im Kleid.

Als der Soldat Kevin Elliot nach Afghanistan beordert wurde, hatte er eine dunkle Vorahnung. Eigentlich wollte er nie wieder dorthin zurückkehren, aber weil er keinen Job zuhause in England hatte, machte er es trotzdem. Mit seinem Freund Barry vereinbarte er noch halb im Scherz, dass dieser sich das hässlichste Kleid bei der Beerdigung anziehen müsste, falls Kevin wirklich sterben sollte bei seinem Auslandseinsatz in Afghanistan.

Kevin und Barry hielten den Kontakt über 3 lange Jahre. Auch die Distanz konnte ihrer Freundschaft nichts anhaben. Doch das Schreckliche trat am Ende dann doch ein: Kevin wurde bei einem Hinterhalt von Taliban getötet. Barry musste das Versprechen an seinen alten Freund einlösen.

imgur

Als der Tag der Beerdigung da war, hatte sich Barry vorbereitet. Er hatte wirklich das lächerlichste, hässlichste Kleid gekauft, das er hätte finden können. Die neongelbe Farbe des Kleides wird nur noch übertroffen durch die grässlichen, neonpinken Kniesocken.

imgur

Man hätte Barry Garderobe zur Beerdigung leicht verurteilen können. Aber wer die Geschichte kennt, versteht, dass sein Kleid nur ein Ausdruck war für die wundervolle Freundschaft, die ihn mit dem Toten verband. Eine Freundschaft, die bis zuletzt anhielt, auch wenn man sich die letzten 3 Jahre nicht mehr sah.

imgur

Diese berührenden Bilder strahlen eine unglaubliche Kraft aus. Es ist bewundernswert, wie Barry seinem besten Freund die letzte Ehre erweist, in dem er das Versprechen einlöst. Auch wenn es noch so unplatziert wirken mag.

imgur

Wer die herzzerreißenden Bilder von Barrys letztem Freundschaftsdienst sieht, weiß sofort: Das ist keine Pietätlosigkeit, sondern wahre Freundschaft.

Quelle:

Petflow

Kommentare

Auch interessant