Junger Held: 16-Jähriger rettet Schwester aus brennendem Haus.

Der 16-jährige Brandon Hutchins aus dem US-Bundesstaat New Hampshire ist schon in jungen Jahren zum echten Lebensretter geworden. Der aufmerksame Teenager wachte eines Abends von einem Nickerchen auf, weil der Rauchmelder des Hauses, in dem er wohnte, Alarm geschlagen hatte. Er sah plötzlich Flammen vor seinem Fenster emporzüngeln ...

YouTube/ Inside Edition

Brandon rannte aus seinem Zimmer. Seine Mutter rief ihm in Panik zu, dass das ganze Haus in Flammen stehe. Sie packte Brandons größere Schwester und seinen Bruder und verließ fluchtartig das Haus. Doch dann sah Brandon seine kleine 3-jährige Schwester Melodi am Fenster der oberen Etage des Hauses stehen.

YouTube/ Inside Edition

„Ich lief zurück in das qualmende und heiße Haus und zog sie aus ihrem Zimmer. Sie lag im Bett und schaute die Zeichentrickserie Dora. Sie hatte die Gefährlichkeit der Situation im Haus nicht begriffen und war gar nicht glücklich darüber, mich zu sehen. Ich hatte große Sorge, dass sie sich nicht von mir mitnehmen lassen würde, aber ich hielt sie fest.“ Brandon brachte das Kleinkind sofort in Sicherheit und rettete seiner Schwester damit das Leben. 

 

„Die Flammen kamen in ihr Zimmer und ich hörte, wie ein Fenster zerbarst. Ich stürzte, fast blind wegen des vielen Qualms, die Treppe hinunter. Ich versuchte herauszufinden, wo ich langgehen muss, und hustete und atmete viel Rauch ein“, berichtet Brandon. Erschwerend kam hinzu, dass der Junge in diesem Moment seine Brille nicht trug und sehr schlecht sah. 

YouTube/ Inside Edition

Dennoch gelang die Rettungsaktion! Seine Mutter war extrem stolz auf ihren Sohn. Nach dem Brand musste die Familie in einem Hotel leben, da das ganze Haus durch das Feuer zerstört worden war. 

YouTube/ Inside Edition

Wenn Brandons kleine Schwester Melodi älter ist und begriffen hat, dass sie in größter Gefahr war, wird sie ihrem Bruder wahrscheinlich ein Leben lang dankbar sein. Außerdem wird sie ihn nicht nur als großen Bruder, sondern auch als Held sehen. Bleibt zu hoffen, dass die Familie schon bald eine neue Bleibe findet.

Quelle:

insideedition

Kommentare

Auch interessant