Auf eigene Kosten: 65-jähriger Pensionär kocht jede Woche 50 Mahlzeiten für Obdachlose.

Dieser 65-jährige Mann ist nicht damit zufrieden, nur das ruhige Leben eines Pensionärs zu genießen. Um in seiner Gemeinde zu helfen, zeigt er jede Woche einen besonderen, rührenden Einsatz, der nicht unbeachtet geblieben ist.

Dem früheren Staplerfahrer Brian Brikett aus Dublin, Irland, ist es nicht entgangen, dass viele Obdachlose in seiner Heimatstadt ein schweres Leben führen. Um ihre Not ein wenig zu lindern, bereitet er jeden Montagabend fünfzig Mahlzeiten zu, die an jene verteilt werden, die auf der Straße leben.

Aus eigener Tasche bezahlt er die Zutaten seiner Köstlichkeiten aus Reis und Hühnchen mit Currysoße und übergibt sie dann der Wohltätigkeitsorganisation „A Lending Hand“ (auf Deutsch etwa „eine helfende Hand“), die sie an bestimmten Plätzen verteilt.

Eines Tages benötigte Brian selbst eine helfende Hand, und zwar eine, die seine Speisen transportieren würde. Ein Aufruf ging durch Facebook: „Dieser pensionierte Gentleman bereitet unseren obdachlosen Freunden jeden Montagabend über fünfzig Curry-Gerichte zu.“

„Heute Abend bräuchte er wirklich eine Mitfahrgelegenheit, die ihn von Ballyfermot zur Dame-Straße bringt und wieder zurück. Gibt es da draußen irgendwelche netten Menschen, die ihm helfen würden?“ So hieß es auf der Facebookseite der Wohltätigkeitsorganisation.

Natürlich erklärte sich jemand dazu bereit, doch nicht nur das. Wegen des Aufrufs hat der 65-Jährige die Herzen vieler Netzbürger gewonnen, die ihn dafür loben. Auch A Lending Hand drückte ihre Dankbarkeit aus:

„Brian hat es wieder getan. … Wir sind erstaunt, dass so viele Menschen unseren Post geteilt und Daumen hoch gegeben haben. Vielen Dank für die viele Aufmerksamkeit, die unserer Arbeit zuteil wurde, denn wir haben viel Unterstützung bekommen. In den letzten Wochen hatten wir nämlich keine Kasse und auch keine Gutscheine, weshalb wir alles aus eigener Tasche bezahlen mussten. Vielen Dank!“

Gut, dass es noch Menschen wie Brian gibt, die trotz ihres Alters derart aktiv sind. Seine Selbstlosigkeit kann für jeden ein Vorbild sein.

Quelle:

ntd, dailyedge

Kommentare

Auch interessant