Paar findet verlorenes Handy mit Bildern von verstorbenen Baby wieder.

Als Mario Hellriegel sein Handy im Zug liegen lässt, ist das nicht nur ärgerlich, sondern eine kleine Katastrophe für ihn und seine Familie. Darauf sind nämlich unersetzliche Fotos und Videos seines verstorbenen Sohnes Liam gespeichert, der nur zwei Monate alt geworden ist. Seine Ehefrau stellt deshalb diesen verzweifelten Aufruf auf Facebook, um die kostbaren Erinnerungen zurückzubekommen: 

"Ich brauche bitte bitte eure Hilfe! Mein Mann hat heute morgen um 6:12 Uhr in der MRB in Koblenz (Richtung Köln Messe-Deutz) (sein Handy) liegen lassen! Es handelt sich um das HTC One m9 in silber! Das Handy ist mir egal! Es geht mir um die Bilder und Videos!!! Auf dem Gerät sind Bilder und Videos unseres verstorbenen Kindes! Liam durfte nur 8 Wochen bei uns sein und ihr könnt euch sicher vorstellen, wie wertvoll die Bilder für uns sind! Es gibt KEINE Kopien einiger Bilder! Bitte bitte helft uns! Ich brauche das Handy nicht unbedingt wieder aber habt ein Herz und schickt mir bitte die Videos und Bilder!Ich bin total fertig. Bitte helft uns und teilt den Beitrag, damit der Finder das liest."

Beinahe 250.000 Mal wird der Suchaufruf der Mutter geteilt. Gestern erreicht endlich die erleichternde Botschaft die kleine Familie: Das Handy wurde gefunden! Der Finder hat sich telefonisch gemeldet, nachdem er auf ihren Post aufmerksam wurde. Bald haben die Eltern also wieder die unbezahlbaren Erinnerungen an ihren Engel wieder, der viel zu früh von dieser Erde gehen musste. "Wir sind total glücklich!", freut sich Carina auf ihre Facebook-Seite. Der Wahnsinn, was Facebook und die Medien heute bewegt haben!!!! DANKE!!"

Quelle:

Facebook

Kommentare

Auch interessant