Horror: Junger Frau wird von Freund beinahe die Zunge herausgerissen.

Warnung: Dieser Artikel enthält Bilder, die auf manche Leser verstörend wirken können.

Carleigh Hager ist eine lebensfrohe, 25 Jahre junge Frau aus Indianapolis, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Indiana. In der Nacht des 22. Oktober 2016 fuhr sie gemeinsam mit ihrem Freund Ryan und drei anderen Gästen nach einer Hochzeitsfeier nachhause. Was als perfekter Abend begann, endete jedoch in einem schrecklichen Desaster.

GoFundMe/Carleigh Hager

Ryan war stark betrunken und wurde immer aggressiver. Er beleidigte Carleigh vor seinen Freunden und schlug ihnen doch tatsächlich vor, Carleigh zu vergewaltigen. Carleigh war so verzweifelt, dass sie die Männer verließ und ins Bett ging. Sie hoffte, dass ihre Abwesenheit zu einer Entspannung der Situation führen würde. Doch dann kam Ryan in ihr Zimmer und fing an, seine Freundin brutal zu schlagen. 

Youtube/WTHR

Seine Freunde versuchten einzugreifen, doch er warf sie schließlich aus dem Haus und schloss die Tür von innen ab. Glücklicherweise trafen sie die einzig richtige Entscheidung und riefen die Polizei. Doch bis die Helfer eintrafen, war Carleigh immer noch ihrem brutalen Freund hilflos ausgeliefert, der immer aggressiver wurde. Er schleuderte sie zu Boden und begann, sie am ganzen Körper zu beißen. Carleigh versuchte in ihrer Verzweiflung, sich zu wehren und ihm zu entkommen. Doch Ryan ließ sich nicht abhalten und biss weiter an ihr herum. Am Ende hatte die 25-Jährige 20 Wunden. Ryan riss ihr außerdem fast die Zunge heraus. 

GoFundMe/Carleigh Hager

Die Polizei kam gerade noch rechtzeitig und hinderte Ryan daran, seiner Freundin noch lebensbedrohlichere Verletzungen zuzufügen. Sie fanden Carleigh blutüberströmt in einem Schockzustand vor und brachten sie umgehend in ein Krankenhaus. Die Ärzte konnten die Zunge der jungen Frau retten, doch es dauerte ganze 3 Wochen, bis sie so geheilt war, dass sie wieder essen konnte. Die psychischen Verletzungen brauchen ohnehin noch viel länger, um zu heilen. 

GoFundMe/Carleigh Hager

Carleigh gestand später, dass sie schon seit langer Zeit in Angst vor ihrem Freund gelebt hatte. In den sozialen Netzwerken hatte sie jedoch immer geschrieben, wie glücklich sie mit Ryan sei. Niemand ahnte, wie krank diese Beziehung zwischen den beiden eigentlich war. Nun will sie andere davor warnen, denselben Fehler zu machen: „Du musst es jemandem erzählen. Es darf dir nicht peinlich sein. Du darfst dich nicht schämen. Du musst es jemandem sagen, weil ich fast gestorben wäre. Es kann wirklich passieren.“

Youtube/WTHR

Ryan sitzt gerade im Gefängnis und wartet auf seinen Gerichtsprozess. Carleigh und ihre Familie hoffen nun auf ein wenig Gerechtigkeit. Ihre Familie hat zwischenzeitlich eine Spendenseite eingerichtet, mit der sie sich finanzielle Unterstützung für Carleighs Behandlung erhofft. 

Youtube/WTHR

Sieh dir noch einmal die ganze Geschichte im folgenden Video an (auf Englisch): 

Ein großes Dankeschön geht an die Freunde, die die Polizei gerufen haben. Carleigh hat dieses Martyrium glücklicherweise überlebt. Doch es gibt viele andere, die dieses Glück nicht hatten. Hoffentlich wird ihre Geschichte andere Menschen, die sich auch in zerstörerischen Beziehungen befinden, dazu ermutigen, rechtzeitig Hilfe zu suchen.

Quelle:

ktla aufeminin 

Kommentare

Auch interessant