Amerikanerin schmälert Taille von 66 auf 38 Zentimeter.

Der 80-jährigen Cathie Jung ist es gelungen, mit ihrem sehr speziellen, ungewöhnlichen Hobby ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden. Cathie mochte seit ihrer Kindheit viktorianische Kleider und fand Gefallen an äußerst engen Korsetts. Doch als sie ihren jetzigen Ehemann und Arzt Bob kennenlernte, wurde alles ein wenig extremer.

YouTube/TLC

Nachdem Cathie und Bob im Jahr 1959 geheiratet hatten, entdeckten sie beide ihre Vorliebe für Wespentaillen. Es sollte aber bis 1983 dauern, bis sie auf einem Urlaubstrip nach England Gleichgesinnte finden sollten. „Wir lebten in einer kleinen Gemeinde an der Ostküste Amerikas, in der Wespentaillen oder das Phänomen des Einschnürens keiner kannte. Aber dann lernten wir ein Paar kennen, bei dem sich die Frau einschnürte, ansonsten aber normal aussah. Also fingen wir auch damit an“, so Cathie.

Zu Beginn hatte Cathie einen Taillenumfang von 66 Zentimetern. Erst trug sie nur am Abend ein Korsett und nachts einen speziellen Trainingsgürtel, um den Umfang langsam, aber sicher zu verringern.

YouTube/TLC

Mit jedem Jahr schrumpfte Cathies Taillenumfang. Ihr Mann stellte immer sicher, dass es bei seiner Frau nicht zu gesundheitlichen Schäden kommen würde. Laut Bob könne sie zwar nicht mehr so viel auf einmal essen, die inneren Organe seien aber nur leicht verschoben – so wie bei einer Schwangerschaft. Er ist von dem Aussehen seiner Frau restlos begeistert: „Ich finde, sie sieht fantastisch aus. Ich mag es, wie sich die schmale Taille anfühlt. Ich fand das schon immer viel attraktiver.“

YouTube/TLC

Mittlerweile trägt Cathie 24 Stunden am Tag ein Korsett. Durch ihr eisernes Training ist sie mittlerweile bei 38 Zentimetern Taillenumfang angelangt und hat den Titel „schmalste Taille einer lebenden Person“ erhalten. Obwohl Cathie und Bob mit dem deformierten Körper glücklich sind, fallen doch die Reaktionen der anderen Menschen oft weit weniger positiv aus. Insbesondere eine ihrer Töchter konnte sich nicht damit anfreunden: „Sie war bei dem Thema sehr starrsinnig und sagte mir: ‘Das trägst du aber nicht in meiner Schule!’“

Hinzu kommen Probleme des alltäglichen Lebens. „Natürlich ist es manchmal schwer, vermeintlich einfache Dinge zu machen, wie z B. Autofahren. Ich kann nicht gut sehen oder reagieren. Ich kann nur auf ganz bestimmten Stühlen angenehm sitzen. Das tägliche Anziehen und die Körperpflege fallen mir auch nicht leicht. Und Hautprobleme habe ich auch“, so Cathie.

YouTube/TLC

Trotz alledem sind Cathie und Bob mit dem Ergebnis ihrer jahrelangen Arbeit glücklich. Auch wenn es ihren Alltag manchmal einschränkt und sie jeden Tag mehrere Stunden zum Anziehen braucht, ist Cathie stolz auf ihre schmale Taille.

Wenn du noch mehr über Cathies Geschichte erfahren möchtest, kannst du dir dieses Video (auf Englisch) ansehen:

In der Öffentlichkeit erregt Cathie mit ihrem Aussehen immer viel Aufmerksamkeit. Doch man muss sich fragen, ob sie für andere Frauen und Mädchen nicht ein schlechtes Beispiel abgibt. Auch wenn es im Endeffekt natürlich darauf ankommen sollte, dass die beiden mit sich selbst zufrieden sind – und das sind sie definitiv!

Kommentare

Auch interessant