Neues Leben: Mutter und Sohn outen sich beide als transsexuell.

Die Pubertät ist für Jugendliche (und dern Eltern) eine schwierige Zeit. Man versucht, seine Identität zu finden, bemerkt Veränderungen am eigenen Körper, entdeckt seine Sexualität. Es ist schon schwierig genug, als „normaler“ Teenager durch diese Zeit zu kommen. Umso komplizierter ist es für den Australier Corey Maison. Denn im zarten Alter von 11 Jahren kündigt er seiner Familie etwas ganz Besonderes an, das ihr ganzes Leben für immer verändern wird.

Facebook/Eric Maison

Corey erzählt seinen Eltern, dass er transsexuell ist. Er war zunächst furchtbar aufgeregt, sich vor seinen Eltern zu outen, denn damals wusste er nicht, wie die Familie reagieren würde. Über die Entscheidung sagt er bzw. sie heute: „Ich wollte, dass meine Eltern stolz auf mich als Person sind, aber ich dachte, dass sie mich vielleicht nicht mehr mögen würden.“ Trotz der Angst ist er sich allerdings sicher, dass es die richtige Entscheidung ist, weshalb er den Schritt wagt. Die heute 15-jährige Corey konnte damals nicht ahnen, welche positiven Auswirkungen ihre mutige Entscheidung haben würde.

Coreys Eltern Erica und Les unterstützen ihren Sohn nicht nur bei seiner schrittweisen Verwandlung in ein Mädchen, auch in Coreys Mutter findet eine Veränderung statt. Drei Jahre nach ihrem Sohn traut sich Erica, auf ihre eigenen Gefühle zu hören, und gesteht: Sie selbst ist schon lange unglücklich als Frau!

Erica ist ebenfalls transsexuell und gesteht ihrer Familie endlich, dass sie die Schwangerschaften gehasst hat, dass sie sich oft gewünscht hat, Brustkrebs zu bekommen, nur damit sie keine Brüste mehr hat.

Mittlerweile hat sie sich die Brüste abnehmen lassen und geht den langen und schwierigen Weg, um von Erica zu Eric zu werden. Gemeinsam mit Corey beschreitet sie den körperlichen und psychologischen Prozess, endlich der Mensch zu werden, der sie immer sein wollte.

Facebook/Eric Maison 

Und beide können auf die Unterstützung ihrer Familie vertrauen. Vater Les ist unglaublich tolerant. Er liebt Eric genauso, wie er vorher Erica geliebt hat: „Als Frau war sie wunderschön, äußerlich und innerlich. Solange Eric glücklich mit ihrem Aussehen ist, ist sie - oder er - auch geistig zufrieden.“

Für Eric ist ein Traum wahr geworden. Mit einem strahlenden Lächeln erzählt er: „Ich habe fünf wunderschöne Kinder, einen fantastischen Ehemann und ein großartiges Leben. Mein Leben ist wundervoll.“ 

Noch mehr über diese bewegende Geschichte erfährst du in der folgenden Dokumentation (auf Englisch):

Was für eine mutige Entscheidung! Und es ist bewundernswert, dass die Maisons diese Herausforderungen und Veränderungen gemeinsam angehen können. So eine Familie wünscht sich jeder. Sie haben alles Glück dieser Erde verdient.

Kommentare

Auch interessant