Furchtbar! Eine Frau stirbt, während sie beim Autofahren ein Selfie postet.

Die 32-jährige Courtney Ann Sanford aus dem amerikanischen North Carolina hat ein tolles Leben. Sie hat zwei Universitätsabschlüsse und möchte bald noch einen dritten erwerben, mit dem Ziel, irgendwann in der Gesundheitspflege zu arbeiten. Sie ist gerade mit ihrem Auto auf dem Weg zur Arbeit, als im Radio einer ihrer Lieblingssongs gespielt wird: Pharell Williams’ Lied „Happy“ („Glücklich“).

 

Sie beginnt, den Refrain laut mitzusingen und möchte diesen glücklichen Moment mit der Welt teilen. Also holt sie ihr Handy heraus, um ein Selfie zu machen. Es ist 08:33 Uhr morgens, als sie diese Zeilen tippt: „The happy song makes me HAPPY!” („Das Lied Happy macht mich GLÜCKLICH!“). Was ihre Freunde nicht wissen, als sie „Gefällt mir“ auf Facebook klicken: Um 08:34 Uhr hat Courtney beim Schreiben der Nachricht die Kontrolle über ihr Auto verloren, ist von der Fahrbahn abgekommen und frontal in einen Lastwagen gekracht. In einer Sekunde ist alles vorbei. Courtney stirbt beim Aufprall.

Augenzeugen rufen sofort einen Notarzt, doch es ist zu spät. Die verhängnisvolle Statusmeldung macht Menschen im ganzen Land nachdenklich. Es kann so schnell geschehen. Beim Autofahren zu texten oder auch nur damit herumzuspielen, ist genauso gefährlich, wie verbreitet.

Wäre Courtney statt mit einem Lastwagen mit einem anderen Auto kollidiert, hätte nicht nur sie ihr Leben verloren, sondern es wären auch andere Menschen zu Schaden gekommen. Nicht auszudenken, was alles hätte passieren können.

 

Für Courtneys Freunde und Familie war der Verlust immens. Sie haben eine tolle junge Frau verloren, die noch ihr ganzes Leben vor sich hatte. So ist sie zu einer tragischen Warnung für alle geworden, die ihr Handy während der Fahrt benutzen. Zu einer Warnung, dass man mit dem Texten unbedingt warten soll, bis man in einer sicheren Umgebung ist.

Poste später, schreibe später - gefährde nicht unnötig dich selber und andere! Keine Nachricht und keine Statusmeldung sind so wichtig, dass sie nicht warten könnten.

Quelle:

Shareably

Kommentare

Auch interessant