Ekelhaft: Ameisenplage in italienischem Krankenhaus entdeckt.

Die Hygiene von Krankenhäusern hat allgemein einen schlechten Ruf - gerade dort, wo eigentlich absolute Sauberkeit herrschen müsste, sorgen Überarbeitung und Personalmangel oft für Zustände, an die niemand so genau denken möchte.

Im San Paolo Krankenhaus im italienischen Neapel jedoch hat die Vernachlässigung jetzt ein Maß erreicht, das einen landesweiten Skandal auslöste. Als eine Frau, die wegen eines septischen Schocks nach einem Knochenbruch in der Klinik lag, tief und fest in ihrem Bett schlief, wurde zufällig entdeckt, was da auf ihr und zwischen ihren Laken herumkrabbelte: Hunderte von Ameisen wimmelten in ihrem Bett herum.

Ob die Insektenplage zuerst den Krankenhausmitarbeitern oder den Verwandten der Frau aufgefallen ist, und wer das entlarvende Foto machte, ist nicht bekannt. Doch als ein Abgeordneter der italienischen Oppositionspartei "Federazione Nazionale dei Verdi" das Foto ins Internet stellte, löste er damit landesweite Empörung und eine aufgebrachte Debatte über die Zustände in italienischen Krankenhäusern aus.

Der Sanitätsdirektor des Krankenhauses, Dr. Vito Rago, ist nach eigener Aussage "sehr beschämt" und hat ein Schädlingsbekämpfungsunternehmen damit beauftragt, sich um die Krabbeltiere zu kümmern.

Die Gesundheitsministerin Beatrice Lorenzin hat ein Sonderermittlungs-Team zusammengestellt, um zu untersuchen, wie es zu der katastrophalen Hygienesituation kommen konnte. Inzwischen hat auch die Staatsanwaltschaft Neapels Ermittlungen gegen das Krankenhaus aufgenommen.

Wie widerlich und erschreckend. Hoffentlich hat sich der Zustand der armen Patientin nicht noch verschlimmert.

Quelle:

Antena 3

Kommentare

Auch interessant