Geniale Kampagne gegen den Magerwahn in der Werbung.

Laut ihnen haben nur diese superdünnen Models den perfekten Körper. Aber diese Firma lässt sich das nicht gefallen und trumpft mit geballter Frauenpower auf.  

Mit dieser Kampagne ging die Unterwäsche-Firma Victoria's Secrets vor einiger Zeit so richtig baden. Auf der Werbung für ihre Kollektion sieht man 10 extrem dünne Models und die Aufschrift "Der perfekte Körper".

www.distractify.com

Weltweit kam es zum Sturm der Entrüstung. DAS soll der perfekte Körper sein? Millionen von Frauen wollten sich mit dieser Size-Zero-Vorgabe nicht zufriedengeben.

Twitter/Lane Bryant

Wegen der immensen Gegenreaktionen im Netz und Boykottaufrufen änderte das berühmte Label den Slogan zu "Ein Körper für Alle". Aber wirklich verändert hat das nichts. Denn es bedeutet, dass diese 10 gertenschlanken Supermodel-Körper alle Körperformen von Frauen darstellen sollen. 

www.distractify.com

Die britische Unterwäsche-Marke Curvy Kate hat jetzt mit ihrer Kampagne zum Gegenangriff gestartet. In einem Wettbewerb suchen sie nach dem "Star im BH". Die Firma, die auf die Körbchengrößen D-K spezialisiert ist, zeigt die 10 Finalistinnen in exakt gleicher Pose, wie die Victoria's Secret-Models - nur bei ihnen sieht das Ergebnis um einiges realistischer aus. 

www.starinabra.com

"Wir kamen auf diese Idee, weil wir glauben, dass es nicht nur DEN perfekten Typ gibt", so die englische Wäsche-Firma. "Die Frauen in der Victoria's Secret Werbung sind wunderschön, aber wir glauben, dass jede Frau auf ihre Weise schön ist und das auch so in den Medien gezeigt werden sollte." Diese wunderhübschen Frauen sind der Beweis dafür, dass wahre Schönheit keine Maßeinheit kennt! Hier siehst du die 10 Models:

www.starinabra.com

Mager und mit Wespentaille: Auch wenn die Mode- und Werbeindustrie das den Frauen einreden möchte - dieses höchst bedenkliche Schönheitsideal hat wenig mit der Wirklichkeit zu tun. Schön zu wissen, dass sich Menschen für ein gesundes Frauenbild mit allen Facetten einsetzen. 

Kommentare

Auch interessant