Das sind die 20 Tiere, die die meisten Menschen töten. Nr. 1 wird dich schockieren!

Welches Tier tötet wohl die meisten Menschen? Die kommenden Zahlen sind sehr oft eine ziemliche Überraschung. Und bei Platz 1 bleibt dir die Luft im Halse stecken.

20. Haie

Der letzte Platz ist sicher eine Überraschung. Denn der Hai hat durch die ganzen Filme einen so schlechten Ruf, dass man kaum glaubt, dass nur 10 Menschen im Jahr an einem Angriff sterben.

Imgur

19. Leoparden

15 Menschen verlieren jährlich durch Leoparden ihr Leben, vor allem in Indien.

Imgur

18. Pferde

Durch Pferde kommen jedes Jahr 20 Menschen ums Leben. Die meisten allerdings bei Unfällen bei Rodeos und anderen Veranstaltungen.

Imgur

17. Kühe

Sie sind eigentlich ganz harmlos, aber auch genauso kräftig. Sie müssen nur einmal austreten und schon kann ein Mensch an den Verletzungen sterben.

Imgur

16. Ameisen

Vor allem Feuerameisen können gefährlich werden. 30 Menschen sind jährlich ihre Opfer. Sie erleiden unter ganz schlechten Umständen einen anaphylaktischen Schock.

Imgur

15. Spinnen

Wieder eine kleine Überraschung, da man die Zahl für viel höher hält: ca. 50 Menschen sterben jährlich an Spinnenbissen.

Imgur

14. Bienen

Knapp darüber, mit durchschnittlich 53 Toten liegen die Bienen. Hauptgrund sind hier allergische Schocks, durch Stiche ausgelöst.

Imgur

13. Tiger

Etwa 100 Menschen sterben jährlich durch Angriffe von Tigern. Es ist wahrscheinlich, dass der Mensch oft selbst daran schuld hat, weil er die Tiere provoziert.

Imgur

12. Hirsche

Die Todesursache bei Hirschen sind nicht die scheuen Tiere selbst, sondern die Autounfälle, die mit ihnen passieren. Auf diese Art sterben im Jahr etwa 120 Menschen.

Imgur

11. Quallen

Achtung im Meer: Ca. 150 Menschen sterben jährlich durch Quallen. Dabei sind die Kleinsten oft die Gefährlichsten.

Imgur

10. Elefanten

Etwa 500 Menschen sterben durch Elefanten. Meistens werden sie von den Kolossen totgetrampelt.

Imgur

9. Krokodile

Krokodile fordern jährlich doppelt so viele Todesopfer, etwa 1.000.

Imgur

8. Bandwürmer

Diese fiesen Parasiten nisten sich im Körper ein, was man manchmal über 20 Jahre lang nicht bemerkt. 2.000 Menschen lassen dadurch Jahr für Jahr ihr Leben.

Flickr - gareth1953 the original

7. Skorpione

Wie wir von Indiana Jones wissen, sind die kleinen Skorpione die gefährlichen. Rund 5.000 Tote gehen auf ihr Konto.

Imgur

6. Raubwanzen

Ich habe bisher noch nie von ihnen gehört. Raubwanzen sind an sich auch nicht gefährlich. Allerdings können sie gefährliche Krankheiten übertragen und haben dadurch jährlich 10.000 Menschen auf dem Gewissen.

Imgur

5. Tsetsefliegen

Genauso viele Opfer, 10.000, fordern die Tsetsefliegen, die die Schlafkrankeit übertragen. Die ist manchmal erst nach Monaten oder Jahren tödlich.

Wikipedia - Tam Nguyen

4. Hunde

Wieder eine Überraschung: 25.000 Todesopfer gibt es jedes Jahr durch Hunde! Dabei entfallen allerdings nur 186 auf wütende Haushunde. Der Rest kommt von streunenden Hunden, die beispielsweise Tollwut übertragen.

Imgur

3. Schlangen

Die Zahlen bei Schlangen sind uneindeutig. Sie schwanken zwischen 50.000 und 100.000 Opfern, die durch die giftigen Bisse sterben.

Imgur

2. Mücken

725.000 Todesopfer gibt es pro Jahr durch Mückenstiche und die dadurch übertragenen Krankheiten. Davon entfallen allein 600.000 auf Malaria.

Flickr - TMAB2003

1. Menschen

Am tödlichsten sind aber wir Menschen. Das zeigt sich nicht unbedingt in den Zahlen, die sind nicht so genau zu erfassen (liegen aber etwa bei einer halben Million). Aber während die Tiere nur aus Versehen töten oder um zu überleben, ist der Mensch ist der einzige, der seinesgleichen mit Absicht tötet - und das auf viele Arten, Tag für Tag.
Ständig wüten Kriege, Profitgier lässt Lebensräume zerstören, die Zivilisation fordert ihre Opfer in Unfällen und vielem mehr. Dieser traurige Platz 1 sollte uns allen zu denken geben!

Imgur

Bist du auch so geschockt wie ich? Teile diese aufrüttelnden Zahlen.

Kommentare

Auch interessant