Siamesische Schwestern einer Drillingsgeburt werden erfolgreich getrennt.

Drillinge sind immer etwas ganz Besonderes. Aber die Schwestern Mackenzie, Macy, und Madeline Garrison sind sogar noch ein wenig ungewöhnlicher.

Unter allen Drillingsgeburten sind sie erst der zweite bekannte Fall, bei dem zwei der Kinder als siamesische Zwillinge zur Welt gekommen sind. Entgegen aller Wahrscheinlichkeiten überleben Macy und Mackenzie die kritischen ersten Tage nach der Geburt.

Youtube/Discovery UK

Leider kann die biologische Mutter sich nicht um die Kinder kümmern. Daher werden sie in die liebevolle Obhut von Darla and Jeff Garrison gegeben. Die beiden haben bereits drei Söhne und freuen sich über die Chance, ihre Familie noch weiter zu vergrößern.

Es wird beschlossen, Mackenzie und Macy voneinander zu trennen, um beiden ein individuelles Leben zu ermöglichen.

Ihre Haut wird vorbereitend gedehnt, damit die Operation etwas erleichtert wird. In einer 24 Stunden dauernden, hochriskanten Prozedur werden die neun Monate alten Mädchen dann mit größter Vorsicht und Sorgfalt voneinander getrennt. Die Operation ist ein voller Erfolg. Mackenzie und Macy haben zwar jetzt jeweils nur ein Bein – mit Hilfe angepasster Prothesen ist dies aber kaum ein Problem für sie. Physiotherapeuten helfen ihnen später, sich mit den Hilfen eigenständig zu bewegen. Was viel wichtiger ist: Beide leben! 

Zwei Jahre nach der Operation konnten Darla and Jeff alle drei Schwestern offiziell adoptieren. Zusammen mit ihren Söhnen leben jetzt alle auf einer Farm im Bundesstaat Iowa (USA). Die Schwestern haben sogar ihre eigenen Pferde! Sie sind gesund, glücklich und lieben es, herumzutollen.

Die ganze unglaubliche Geschichte ganz hier angeschaut werden (auf Englisch):

Wie schön, dass sie es geschafft haben. Jedes der beiden Mädchen hat sein eigenes Leben und beide sind doch immer zusammen. Ein echtes Happy End.

Kommentare

Auch interessant