Unglaublich: Eltern erleben nach tragischem Unfall ein 3-faches Wunder.

Der kleine Kyle aus den USA feiert seinen 5. Geburtstag. Zusammen mit seinen Schwestern, der 4-jährigen Emma, der 2-jährigen Katie, Mama Lori und Oma Cindy geht es an diesem besonderen Tag zum Riesenrad und Streichelzoo. Alle haben viel Spaß. Als es Zeit für den Mittagsschlaf wird, werden alle in den Minivan geladen und wollen nach Hause fahren. Doch sie kommen an ein Stauende. Lori dreht sich zu ihrer jüngsten Tochter um und kitzelt sie zärtlich am Fuß. Es soll das letzte Mal sein, dass sie ihre Tochter lachen sieht.

Facebook/The Coble Family

Plötzlich wird ihr Auto von einem Lastwagen gerammt. Ungebremst rast er in den Minivan. Mutter und Oma sind sofort bewusstlos. Doch die Kinder auf dem Rücksitz sind so schwer verletzt, dass sie in anderes Krankenhaus müssen.

Youtube/beatriceschreiber

Als Vater Chris den Anruf bekommt, rast er ins Krankenhaus. Doch er kommt zu spät. Seine beiden kleinen Töchter sind tot. Die Eltern haben noch Hoffnung für Kyle. Doch er ist so schwer verletzt, dass sie die Maschinen ausschalten müssen. Gemeinsam mit seiner Frau sitzt Chris am Bett seines Sohnes, bis er seinen letzten Atemzug macht. "Ich hielt meine Hand auf seiner Brust, bis sein Herz zu schlagen aufhörte", erzählt Chris. "Dann war er fort."

Facebook/The Coble Family

Ihr Verlust wird ihnen erst richtig bewusst, als sie vor der Beerdigung Kyle, Katie und Emma noch ein letztes Mal sehen wollen. Sie liegen in 3 kleinen Kindersärgen.

Facebook/The Coble Family

Der Schmerz ist beinahe unerträglich. Lori und Chris leben in einer Gegend mit vielen Kindern. Jedes Mal wenn sie ihr glückliches Lachen hören, schließen sie die Fenster und verkriechen sich im hinteren Teil des Hauses. An Halloween verreisen sie sogar extra, damit sie nicht die Kinder sehen müssen, die an ihrer Tür klingeln. Es bricht ihnen das Herz.

Youtube/auntiefunny

Doch die Eltern schließen einen Pakt: Sie werden sich nicht umbringen. Auch wenn es an manchen Tagen wie der letzte Ausweg erscheint. "An einem gewissen Punkt will man die Trauer durchbrechen. Man will sich das Leben nehmen, weil man denkt, man wird so bald bei den Kindern sein", gesteht Chris. "Aber wir versprachen uns, uns nicht zu verlassen."

Youtube/auntiefunny

Viel mehr noch: 3 Monate nach dem Unfall beschließen Chris und Lori, dass sie weitere Kinder haben wollen. "Wir haben uns zu diesem Zeitpunkt als Eltern ohne Kinder bezeichnet", erzählt Chris. So wollen sie nicht länger leben. Sie lassen eine künstliche Befruchtung vornehmen. Sie versuchen es zunächst mit 10 Eizellen. 3 davon werden erfolgreich befruchtet. Zwei Mädchen und ein Junge. Wie Emma, Katie und Kyle. Eigentlich wollen sie nur ein Kind, aber als sie die befruchteten Eizellen sehen, ist es für sie ein Zeichen.

Facebook/The Coble Family

Fast ein Jahr, nachdem sie Kyle, Emma und Katie verloren haben, bekommen sie Drillinge: Ashley, Ellie und Jake. "Sie werden Kyle, Emma und Katie niemals ersetzen", sagt Lori. "Aber es ist wieder Freude im Haus. Es ist wieder Freude in unserem Herzen. Sie füllen unser Leben wieder mit Liebe, Glück und Lachen."

Facebook/The Coble Family

Die Drillinge wissen, dass sie vor ihrer Geburt 3 weitere Geschwister hatten. Ihre Bilder hängen überall im Haus und ihre Eltern reden oft über sie. Sie gehen sogar gemeinsam auf den Friedhof und machen dort Picknicks. Hier ist die gesamte Familie beisammen. Denn Kyle, Emma und Katie sollen niemals vergessen werden.

Facebook/The Coble Family

Die tragische Geschichte dieser 3 Geschwister bringt einen wirklich zum Weinen. Die Wunde im Herzen ihrer Eltern wird nie ganz heilen. Aber dank der Geburt ihrer Drillinge ist ihr Leben wieder lebenswert. 

Quelle:

www.oprah.com

Kommentare

Auch interessant