Medizinisches Wunder: Ärzte kehren Hirnschäden bei Zweijähriger um.

Die Eltern der zweijährigen Eden Carlson durchleben eine wahre emotionale Achterbahnfahrt: vom schlimmsten Moment, den Eltern sich vorstellen können, bis zu den denkbar besten Nachrichten. Alles beginnt im Februar 2016 mit einer kleinen, gemütlichen Feier.

Die Carlsons sind bei einer befreundeten Familie zu Besuch. Die Freude über den gelungenen Nachmittag ist groß, als Edens Mutter Kristal auf einmal bemerkt, dass ihre Tochter nirgends zu sehen ist. Panisch ruft sie den Namen der Kleinen, läuft durchs ganze Haus, doch keine Antwort. Da kommt in ihr ein schrecklicher Verdacht auf.

Sie rennt nach draußen auf die Terrasse, wo der Pool steht. Ihre düstere Vorahnung bewahrheitet sich: Im Wasser treibt der reglose Körper ihrer Tochter. Kristal schreit laut auf und zieht ihren kleinen Liebling aus dem Wasser, doch es ist kein Herzschlag mehr zu spüren. Mehr als 15 Minuten trieb das Kleinkind im Wasser.

Diving in the pool

Der Rettungswagen ist rasch zur Stelle, doch trotz intensivster Wiederbelebungsversuche schlägt Edens Herz ganze zwei Stunden lang nicht. Auf der Intensivstation machen die Ärzte den völlig fassungslosen Eltern daher nicht mehr viel Hoffnung.

Youtube/Eden Carlson Miracles

Die Sauerstoffversorgung zum Gehirn war so lange unterbrochen, dass Eden schwere Hirnschädigungen erlitten hat. Sie kann weder sprechen noch laufen und auf Ansprache reagiert sie auch nicht mehr. Sie kann nur noch den Kopf schütteln und leidet immer wieder unter Krämpfen.

Youtube/Eden Carlson Miracles

48 Tage lang kämpfen die Ärzte vergeblich, dann schlagen sie den Carlsons eine neuartige Behandlungsmethode vor. Ein Team von Medizinern, bestehend aus Spezialisten der Universitäten New Orleans und North Dakota, möchte eine spezielle Sauerstofftherapie testen. Ihre Hoffnung: Edens Gehirn auf diese Weise „aufzuwecken“. Mithilfe einer Überdruckkammer soll der Sauerstoffgehalt in Edens Blut enorm erhöht werden, damit sich die geschädigten Hirnareale wieder regenerieren können.

Youtube/Eden Carlson Miracles

Zweimal täglich kommt Eden für jeweils 45 Minuten in die Kammer. Und nach gerade einmal zehn Behandlungen haben die Ärzte bahnbrechende Erfolge zu verzeichnen. Eden ist wieder ansprechbar, kann ihre Arme und Hände langsam wieder bewegen. Bald schon kann sie wieder Nahrung zu sich nehmen und spricht kurze Sätze. Dann hören ihre Eltern das schönste Geräusch der Welt: Edens Lachen.

Die Ärzte erklären sich den Erfolg damit, dass Eden noch so jung war und sie früh mit der Therapie angefangen haben. Mittlerweile macht sie täglich Fortschritte und nicht einmal drei Wochen nach Therapiebeginn kann Eden besser sprechen als vor dem Unglück. Nach gerade einmal 162 Tagen ist Eden fast vollständig wieder genesen, sie geht allerdings noch zur Physiotherapie, um die letzten motorischen Defizite auszugleichen. Dennoch ist der Erfolg der völlig ungefährlichen Therapie ein sagenhafter Durchbruch.

Youtube/Eden Carlson Miracles

Ihr Fall macht den Ärzten große Hoffnung für Patienten mit ähnlichen Schädigungen des Gehirns. Im Video siehst du ihre Geschichte noch einmal (auf Englisch):

Edens Eltern sind überglücklich und die ganze Fachwelt mit ihnen. Denn sie hoffen, für die Zukunft eine geniale Waffe gegen schwere Hirnschädigungen durch Sauerstoffmangel gefunden zu haben.

Quelle:

Bild onlineYoutube

Kommentare

Auch interessant