Zwilling kommt nach der Geburt riesiges Mal im Gesicht.

Ethan und Ahren Masters sind das Glück ihrer Eltern. Die eineiigen Zwillinge erblicken 2009 das Licht der Welt. Jede Zwillingsschwangerschaft birgt gewisse Risiken, dass eines der Kinder im Mutterleib nicht richtig versorgt wird. Doch diese beiden Babys sehen perfekt und wohlgenährt aus.

Youtube/ News Info

Doch was bald nach der Geburt geschieht, jagt den Eltern unglaubliche Angst ein: Ein zunächst ganz kleines und unauffälliges Geburtsmal auf Ethans Kinn breitet sich einige Wochen später über das ganze Gesicht des Jungen aus und entstellt den Kleinen ganz erheblich.

Youtube/ News Info

Mit jedem Tag wird das Mal prägnanter und bedeckt die ganze Kieferpartie des Babys. Wird das Wachstum dieser Wucherung jemals zu stoppen sein? Fremde Menschen beginnen bereits, die Mutter auf der Straße anzusprechen und zu beleidigen. Einige sagen, Ethan sei ein Monster, andere werfen der Mutter vor, ihr Kind zu verbrennen.

Youtube/ News Info

Doch die Anfeindungen sind noch die harmlosere Nebenwirkung, denn langsam wird der Zustand für Ethan lebensbedrohlich. Seine Mutter bemerkt, dass ihr Baby Atemprobleme bekommt. Das Geburtsmal hat sich inzwischen auf Ethans Atemwege ausgebreitet ...

Youtube/ News Info

Die Ärtze machen den Eltern zwei Vorschläge: Entweder muss Ethan operiert werden, damit das Mal entfernt werden kann. Oder man wagt folgendes Experiment: Mit Hilfe von blutdrucksenkenden Medikamenten soll das Mal langsam zurückgehen. Doch wird das ausreichen? Die Eltern entscheiden sich dagegen, ihren kleinen Sohn einer gefährlichen Operation auszusetzen. Stattdessen wählen sie die Tabletten. Und tatsächlich zeigen diese bald die erhoffte Wirkung!

Youtube/ News Info

Nach einigen Wochen verschwindet Ethans Geburtsmal. Es ist bis heute nie wieder zurückgekehrt. Heute ist Ethan ein fitter, kleiner Junge und hat keinerlei gesundheitliche Probleme.

Youtube/ News Info

Von seinem Bruder Ahren ist er kaum zu unterscheiden. Die beiden mussten zwar die ersten Wochen ihres Lebens größtenteils getrennt verbringen, weil Ethan im Krankenhaus war, doch dafür sind sie heute nur noch unzertrennlicher. 

Kommentare

Auch interessant