Zum 70. Hochzeitstag holt Ehepaar endlich Hochzeitsfotos nach.

Margaret und Ferris Romaire aus Louisiana (USA) sind bereits sagenhafte 70 Jahre verheiratet. Als sie im Jahre 1946 bei einer bescheidenen Zeremonie im Hause der Brautsmutter den Bund der Ehe eingingen, war jedoch leider kein Fotograf anwesend um diesen einzigartigen Moment auf Bild zu bannen. Aus diesem Grund schenkt ihnen ihre Enkelin Amanda nun Jahrzehnte später ein Fotoshooting um dieses Versäumnis nachzuholen. 

Fotografin Lara Carter darf das außergewöhnliche Paar ablichten. Sie ist völlig überrascht und begeistert davon, wieviel Zärtlichkeit nach wie vor zwischen der 89-Jährigem und ihrem 90-jährigen Ehemann herrscht, die immer noch wie verliebte Teenager wirken: "Man kann die Liebe zwischen den beiden spüren, an der Art und Weise, wie sie miteinander umgehen und lachen", so Lara. "Sie sind ein wunderschönes Beispiel dafür, wie eine Ehe sein sollte. Sie leben immer noch in demselben Haus, das sie vor 65 Jahren selbst erbaut haben. Sie hatten nie viel Geld, aber teilten dieselben Werte - außerdem die Liebe zu Kindern und denselben Sinn für Humor." 

Ihre vier Kinder haben den Romaires acht Enkel geschenkt und mittlerweile sind sie sogar achtfache Urgroßeltern. Ihr Rezept für so eine langanhaltende Ehe ist dagegen ganz simpel: "Man muss zugeben können, dass man auch einmal falsch liegt. Nur dass Margaret immer Recht hat!", schmunzelt Ferris. "Außerdem sollte man einander Raum geben und den Anderen respektieren." 

"Man muss sich auch entschuldigen können, nur dass Ferris das ziemlich schwer fällt!", kontert die 89-Jährige. "Aber es ist wichtiger Kompromisse einzugehen und weiterzumachen, anstatt darauf zu pochen, Recht zu haben. Zwei sind immer besser als Einer!"

70 Jahre nach ihrem Ja-Wort bekommen Margaret und Ferris Romaire nun endlich ihre romantischen Hochzeitsfotos. Wie schön, dass ihre Enkelin ihnen diesen wunderbaren Liebesbeweis ermöglicht hat. 

Kommentare

Auch interessant