Gerettet: Feuerwehr befreit 8-Jährigen aus 4 Meter tiefem Loch.

Diesen 8-Jährigen aus dem kalifornischen Victorville wird seine Neugier zum Verhängnis: Beim Spielen fällt er in eine vier Meter tiefe Abzugsgrube. Die Feuerwehr rückt sofort an und blickt in das dunkle Loch, auf dessen Boden noch Wasser schimmert. Der Junge ist Gott sei Dank bei Bewusstsein und spricht sogar mit den Rettungskräften! Die Männer lassen ein Seil hinunter und bringen den Schüler an die Oberfläche. 

Als sie den Jungen im Tageslicht sehen, sind sie ganz erstaunt: Trotz seines metertiefen Falls hat der Junge kaum einen Kratzer abbekommen! Da hatte er wohl mehr als einen Schutzengel dabei. Die Stadt kümmert sich nun darum, dass die Grube kindersicher gemacht wird und nicht einen weiteren Unglücksraben anzieht. 

Quelle:

ABC 7

Kommentare

Auch interessant