So schön! Rettungshelfer bringt Baby auf die Welt und adoptiert es.

Das Ehepaar Marc und Beth Hadden lebt glücklich zusammen mit seinen beiden Söhnen Will und Parker im amerikanischen Bundesstaat South Carolina. Lange versuchen sie, noch ein drittes Kind zu bekommen, doch die Ärzte haben ernüchternde Neuigkeiten: Sie werden wahrscheinlich kein drittes Kind zeugen können.

Youtube/Heather Biance

Die Haddens denken darüber nach, ein Kind zu adoptieren, doch der langwierige und schwierige Prozess schreckt sie ab. Also überlassen sie es dem Schicksal. Beth sagt: „Wenn es geschehen soll, dann wird es passieren.“ So vergehen die Jahre und kein Zeichen einer Schwangerschaft. Langsam verlieren die beiden die Hoffnung.

Youtube/Heather Biance

Bis Marc, der im Rettungsdienst arbeitet, eines Tages zu einem folgenschweren Einsatz gerufen wird: Eine Frau hat den Notruf alarmiert, weil sie hochschwanger zu Hause liegt und die Wehen eingesetzt haben. Sie kann nicht alleine ins Krankenhaus fahren und als die Rettungskräfte ankommen, wird schnell klar: Für das Krankenhaus ist keine Zeit, das Baby ist auf dem Weg. Am Ende ist es Marc selber, der das kleine Mädchen auf die Welt bringt.

Wikipedia Commons /baby after birth

Marc ist von dieser Erfahrung so beeindruckt, dass er sofort Beth anruft. Sie erinnert sich noch deutlich: „Er war total aufgeregt und hat sich gar nicht mehr einbekommen. Wer bringt schon ein Baby zur Welt, obwohl er kein Arzt ist?“ Die nächsten Tage stellt Marc sicher, dass es Mutter und Kind gut geht. Das Baby heißt Grace und ist rundum gesund. Da ist es für Marc ein großer Schock, als er erfährt, dass sie zur Adoption freigeben wird. Gleichzeitig weiß er, dass es ein Zeichen ist. Sofort melden sich die Eltern bei den zuständigen Behörden und beginnen den Adoptionsprozess. Gerade einmal zwei Tage später haben die Haddens erneut Nachwuchs. Der Mann, der Grace auf die Welt gebracht hat, ist nun tatsächlich ihr Vater.

Youtube/Heather Biance

Beth und Marc sind überglücklich und auch Will und Parker freuen sich sehr über ihre kleine Schwester. Sie lieben sie „einfach über alles.“ Und Marc weiß: „Ich habe sie auf die Welt gebracht, da macht es Sinn, dass ich ihr die Welt auch zeige."

Youtube/Heather Biance

Manchmal sendet das Schicksal eben doch deutliche Signale. So schön, dass die kleine Grace nun wirklich bei dem Mann untergekommen hat, der ihr das Leben gerettet hat und bei einer Familie, die sie wirklich liebt. Im Video erzählen sie die berührende Geschichte noch einmal selbst (auf Englisch):

Die Haddens hätten es sich nicht besser wünschen können. Die kleine Grace ist wirklich ein Segen für sie. Was für eine wunderschöne Geschichte.

Quelle:

Littlethings 

Kommentare

Auch interessant