21-jährige Mutter setzt mit Still-Foto auf Hochzeit ein Zeichen.

Die australische Bloggerin Haddas Ancliffe ist 21 Jahre alt und Mutter ihres Sohnes Jonah. Bekannt wurde sie im Netz, als sie ein Bild von der Hochzeit ihrer Schwester postete. Hier zeigte sie sich, wie sie ihren elf Monate alten Jungen stillte und dabei selbst etwas trank. Darunter steht:

"Nur mein Baby und ich, während wir uns einen Drink gönnen (Was sein muss, muss sein. Hochzeit hin oder her)."

 

Ein Beitrag geteilt von Haddas Ancliffe (@dahs) am

Die hunderten Reaktionen auf dieses Foto waren erwartungsgemäß gemischt. Von Begeisterung und Zustimmung bis zu übler Kritik. Dabei will die Bloggerin darauf aufmerksam machen, dass Stillen in der Öffentlichkeit nicht mehr tabuisiert werden soll. Denn so, wie sich Hadda etwas zu Trinken genehmigt, will auch ihr Sohn seine Mahlzeit bekommen. 

Dass Haddas sehr stolz auf ihren kleinen Jungen ist, merkt man auf ihrer Instagramseite. Hier postet die junge Mutter viele Bilder von sich, ihrem Ehemann Oliver und Jonah. Doch neben den Stillbildern bricht Haddas auch noch mit einem weiteren Tabu. Sie zeigt Fotos von ihrem Bauch, wie er nun nach einer Schwangerschaft aussieht. Dehnungsstreifen zeichnen die Haut, doch Haddas hat kein Problem damit. Im Gegenteil.

 

Ein Beitrag geteilt von Haddas Ancliffe (@dahs) am

"Täglich fluten Bilder von jungen Frauen in Bikinis Instagram. Sexuell-anzügliche, halbnackt-posierende, provokante Bilder, die eine Menge Aufmerksamkeit bekommen und  andere Frauen, die nicht genau so aussehen, dazu bringen, sich unwohl zu fühlen. Nun, hier ist eine andere Art eines aufrüttelnden Bildes für eure Startseite. Ein Bild, das zeigt, dass mein Körper gedehnt ist, schlaff und uneben, aber ich bin immer noch attraktiv. Du hörst nicht auf, in einem Bikini gut auszusehen, wenn du Kinder hast, du siehst auf eine andere Art gut aus. Wenn dein Körper nicht mehr länger aussieht wie ein Instagram-Bikini-Modell und du einen Mama-Bauch hast, sei stolz! Zieh deinen Bikini an, mach deine beste Kylie-Jenner-im-Pool-Pose und sei stolz, dass dein Kind denkt, dass du die schönste Person der Welt bist... Das ist alles, was wichtig ist."

Früher  hat sich Haddas nicht immer in ihrem Körper wohl gefühlt, doch seitdem sie schwanger war, postet sie glückliche und wunderschöne Bilder von ihrem Körper. Und seit ihr Sohn gesund zur Welt gekommen ist, interessiert es Hadda auch nicht mehr, ob sie ein paar Dellen und Narben am Körper hat. Denn sie hat einem Menschen das Leben geschenkt und weiß, dass sie einen wunderbaren Bauch hat, der Großartiges hervorbrachte.

Sie ist eine wunderschöne, beeindruckende Frau und ihre offene und ehrliche Art, mit ihrem Körper umzugehen, ist beispielhaft.

Kommentare

Auch interessant