Antiquitätensammler findet wertvolles Foto von Billy the Kid.

Randy Guijarro aus Fresno im US-amerikanischen Kalifornien ist leidenschaftlicher Sammler. Er liebt es, Antiquitätengeschäfte, Flohmärkte und Nachlassversteigerungen zu besuchen und dort nach Herzenslust in alten Schätzen zu stöbern. Eines schönen Tages im Jahr 2010 schaut er auf seinem Heimweg von der Arbeit in dem gut sortierten Antiquitätengeschäft „Fulton’s Folly Antiques“ vorbei.

Drei alte Fotografien aus dem späten 19. Jahrhundert gefallen ihm sehr, aber er hat gerade nur 2 Dollar (etwa 1,90 €) bei sich. Er bietet Joann Peterman, der Besitzerin des Ladens, an, ihr außerdem noch ein Ständchen darzubringen. Sie lacht und stimmt zu. Randy bekommt die Bilder für 2 Dollar und ein Lied aus dem Film „Madagascar“.

Erst einige Wochen später kommt Randy dazu, sich die drei Bilder genauer anzusehen. Eines davon zeigt eine kleine Gesellschaft von Menschen auf dem Land, die sich die Zeit mit einem Krocketspiel vertreibt.

Randy betrachtet die einzelnen Gesichter genauer und wird plötzlich stutzig. Kann das sein? Er legt das Foto unter ein Mikroskop und sieht noch einmal ganz genau hin.

Randy ist nicht nur ein Liebhaber alter Gegenstände, sondern auch ein Kenner alter Geschichten und berühmter Charaktere. Das Gesicht eines der Krocketspieler kommt ihm sehr bekannt vor. Er schaut in den Berichten zum Leben des 1881 verstorbenen Henry McCarty nach und ist sich schließlich sicher: Henry ist der Mann auf dem Foto.

Was viele nicht wissen, Randy aber in größte Aufregung versetzt: Henry McCarty trug zu Lebzeiten viele Namen, nannte sich William H. Bonney, Henry Antrim und Kid Antrim, aber am bekanntesten war er als der berühmt-berüchtigte „Billy the Kid“.

Bis dahin wurde nur ein einziges, wirklich authentisches Foto von Billy the Kid jemals verkauft: 2011 wurde es bei einer Auktion in Denver für 2,3 Millionen Dollar (rund 2.175.000 €) versteigert.

Randy will daher sichergehen, dass er sich nicht irrt, und wendet sich schließlich an den renommierten Historiker David McCarthy.

Der Experte ist sehr skeptisch, als Randy ihm das Bild vorlegt. „Ein echtes Foto von Billy the Kid wäre der Heilige Gral der amerikanischen Wildwestforschung“, sagt er. Aber als er sich mit dem Foto zu beschäftigen beginnt, wächst sein Interesse, und er zieht schnell weitere Fachleute hinzu.

„Wir mussten absolut sicher sein, wann, wie und warum dieses Foto gemacht wurde. Eine einfache Ähnlichkeit reicht in einem solchen Fall nicht aus – ein Team von Experten musste zusammengestellt werden, das jedes Detail des Bildes untersucht, um sicherzugehen, dass nichts übersehen wird“, erklärt McCarthy.

Es dauert vier lange Jahre, bevor die Untersuchungen abgeschlossen sind, aber dann ist es sicher – das Bild ist echt und der Mann darauf tatsächlich der berüchtigte Revolverheld. Es zeigt ihn, vier seiner Bandenmitglieder und seine Freundin auf einer Hochzeitsfeier im Jahr 1878.

Besonders spannend: Der Mann, mit dem Billy auf dem Foto gerade Krocket spielt, ist Sheriff Pat Garrett, der Mann, der Billy the Kid im Jahr 1881 erschossen haben soll. Experten schätzen den Wert des Fotos auf rund 5 Millionen Dollar (rund 4.729.000 €).

The Wild West

Unglaublich, was für einen Schatz Randy da aus einer alten Schachtel herausgekramt hat. Eine Detektivarbeit, ein Stück Geschichte und ein Vermögen – für 2 Dollar und ein selbst gesungenes Lied! Eine bessere Geschichte hätte sich niemand ausdenken können.

Vielleicht wird Randy, wenn das Foto erst einmal verkauft ist, auch daran denken, wer es ihm vor Jahren so günstig überlassen hat - und Joann Peterman von „Fulton’s Folly Antiques“ einen Teil des Erlöses abgeben.

Kommentare

Auch interessant