Überführt: Mann wird bei widerlicher Tat im Bus gefilmt.

Gelegentlich befinden sich unter den Fahrgästen im öffentlichen Nahverkehr merkwürdige Zeitgenossen, die es einem schwer machen, die Fahrt einfach nur zu genießen. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, die Privatsphäre der Mitfahrenden zu respektieren. Wenn jemand das nicht tut, ist es immer ein Schock. So war es auch in diesem Bus in der peruanischen Hauptstadt Lima. Dadurch, dass ein Mann allerdings das ekelhafte Verhalten dieses Fahrgasts gefilmt hat, bringt er das Problem auf den Tisch; der Täter muss sich verantworten.

Das Video ist zwar auf Spanisch, doch die Bilder sprechen für sich:

Die Tatsache, dass sich der Mann unbeobachtet fühlt und das schlafende Mädchen für seine schmutzigen Phantasien missbraucht, macht seine Tat noch widerlicher.

Solch ein Verhalten gehört bestraft. Immerhin bekommt dieser furchtbare Mann den Zorn der Öffentlichkeit zu spüren. Denn jedes Mal, wenn jemand trotz eines solchen Verhaltens ungeschoren davonkommt, ermutigt ihn das, es wieder zu tun. Danke an den Zeugen, der diese Tat gefilmt hat und es dem Täter somit unmöglich macht, sich herauszureden.

Quelle:

capital

Kommentare

Auch interessant