Berüchtigter Tierarzt stürzt während einer Jagd in den Tod.

Manche erinnern sich vielleicht an Luciano Ponzetto, der 2015 im ganzen Internet berühmt-berüchtigt wurde.

Der Tierarzt aus Italien hatte ein kontroverses Hobby: Er reiste gern durch die ganze Welt, erlegte in seinem Urlaub wilde Tiere und ließ sich dann stolz mit ihren toten Körpern fotografieren.

Besonders traurige Berühmtheit erlangte ein Foto von ihm, auf dem er in Afrika mit einem erschossenen Löwen posierte. Er wurde dafür von vielen Seiten angegriffen und auch beschimpft und bedroht. Ponzetto verteidigte sich gegen die Anfeindungen und argumentierte, dass er bei seinen Jagden immer im Rahmen der geltenden Gesetze handele.

Jetzt ist er bei einem weiteren seiner Jagdausflüge in den Bergen der norditalienischen Region Piemont verunglückt. Der 55-Jährige stürzte über 30 Meter in die Tiefe und war nach Aussagen der örtlichen Behörden sofort tot.

Der Unglücksfall ist kein Grund zur Schadenfreude, Ponzettos Freunde und Familie werden ihn sicher schmerzlich vermissen. Einige seiner Kritiker sind jedoch der Überzeugung, dass das schlechte Karma den Jäger nun doch eingeholt habe.

Kommentare

Auch interessant