12-jähriges Mädchen darf bei der Geburt seines kleinen Bruders helfen.

Jacee Dellapena aus Brandon, im US-amerikanischen Mississippi, konnte es kaum erwarten, ihren kleinen Bruder in der Familie zu begrüßen. Seit die 12-jährige erfahren hatte, dass ihre Mutter wieder schwanger war, freute sie sich unbändig auf ihr neues Geschwisterchen und als die Geburt losging, bestand sie darauf, im Kreissaal mit dabei zu sein.

Aber ihre Mutter lag auf einem Geburtsstuhl, den die Ärzte so hoch eingestellt hatten, dass Jacee nicht sehen konnte, was genau da vorging. Das ohnehin schon aufgewühlte Mädchen brach in Tränen aus.

Der Arzt reagierte gelassen. Er sagte dem Mädchen nur: "Zieh dir einen Kittel und Handschuhe an, und dann hilf mir, das Baby auf die Welt zu holen." Jacee konnte nicht glauben, was sie da hörte. Doch der Arzt meinte seine Worte völlig ernst. Nachdem Jacee sich geeignete Kleidung übergezogen hatte, assistierte sie dem Doktor wie ein echter Profi und half ihrem kleinen Bruder auf die Welt.

Ihre Mutter Dede hatte kein Problem damit, dass ihre Tochter so direkt an der Geburt ihres Bruders teilnahm.

Jacee war zwar überwältigt von ihrem Erlebnis, hielt sich aber tapfer. Als ihr Brüderchen sicher entbunden worden war, durfte sie sogar seine Nabelschnur durchtrennen.

Die Eltern sind sehr stolz auf Jacee, die schon jetzt das Potenzial zeigt, die beste große Schwester zu sein, die ein kleiner Junge sich wünschen kann.

"Wenn er älter ist, werde ich ihm erzählen, dass ich geholfen habe, ihn zu entbinden. Ich kann es kaum erwarten."

Dieses Baby hat jetzt schon eine großartige Schwester - die beiden werden sicher ein tolles Team sein.

Quelle:

Today

Kommentare

Auch interessant