Herzzerreißend: Verkäuferin schenkt Mutter Decke für ihr totes Baby.

Die schwangere Jacinta Masters aus dem australischen Mount Gambier hatte gehofft, dieser Tag würde niemals kommen: Sie muss ins Krankenhaus, um ihr verstorbenes Ungeborenes zur Welt zu bringen. Was sie erlebt, als sie die Babysachen zurückgeben möchte, schildert sie in diesem emotionalen Facebook-Post: 

"Das ist ein offener Brief an Jo, die wunderbare Frau, die mich heute im Klamottengeschäft bedient hat:

Sie kannten mich nicht. Aber ich kam diesen Morgen in den Laden um einige Strampler für das Baby zurückzubringen, das ich im Bauch trage. Mir wurde gesagt, ich könne die Sachen nicht zurückbringen, da ich nicht die Bankkarte dabeihatte, mit der ich diese gekauft hatte. Ich brach in Tränen aus und erklärte, ich müsse die Kleider unbedingt jetzt zurückgeben: Ich war auf dem Weg ins Krankenhaus, wo die Geburt meines im Mutterleib verstorbenen Babys eingeleitet werden sollte. Die Strampelanzüge konnte ich auf keinen Fall Zuhause um mich ertragen, wenn ich zurückkam. Noch während ich das sagte, sah ich die Aufrichtigkeit in Ihren Augen. Sie holten ihren Chef, damit man bei mir eine Ausnahme macht und ich die Sachen trotzdem umtauschen konnte. 

Dann fragten Sie mich, ob ich bereits eine Decke habe, um das Baby darin einzuwickeln. Das hatte ich nicht. Sie kamen, umarmten mich und ließen mich an ihrer Schulter ausweinen. Dann nahmen sie mich mit in die Abteilung mit den Decken und halfen mir beim Aussuchen. Himmelblau mit weißen Wolken darauf. Sie war perfekt. 

Als ich an der Kasse bezahlen wollte, wollten Sie mein Geld nicht annehmen und bezahlten stattdessen aus eigener Tasche. Ich fing wieder an zu weinen. Mir fehlten die Worte und ich wusste nicht, wie ich Ihnen danken sollte! Ich weinte den ganzen Weg bis zum Krankenhaus und saß schließlich 15 Minuten im Auto auf dem Parkplatz und klammerte mich weinend an die Babydecke. 

Ich kenne Sie nicht. Aber ich möchte Sie wissen lassen, wie dankbar ich für das bin, was Sie für mich und meinen kleinen Sammy getan haben. Ich möchte Sie nur wissen lassen, wieviel Trost es mir gespendet hat, mich während der Wehen an die Decke kuscheln zu können und meinen kleinen Jungen nach der Geburt darin einwickeln zu können. 

Ich werde das niemals vergessen. Sie sind ein wahrer Engel und ich danke Ihnen von ganzem Herzen!"

Quelle:

Facebook

Kommentare

Auch interessant