139 Millionen Euro-Gewinner kauft Haus für eine Fremde.

Die Freude bei den Immobilienmaklern Gillian Bayford und ihr Ex-Mann Adrian aus Carnoustie in Schottland ist gigantisch, als sie unglaubliche 148 Millionen Pfund (umgerechnet ca. 172 Millionen Euro) im Lotto gewinnen.  

 

Die Immobilienagentur der Bayfords befindet sich direkt in der Nähe von Jenny McMillans Gebrauchtwarenladen. Jenny, Mutter eines 4-jährigen Sohnes und einer 7-jährigen Tochter ist auf der Suche nach einem behindertengerechten Heim, denn ihr Sohn Blake ist mehrfach behindert. Er leidet unter einen seltenen neurologischen Erkrankung namens MECP2-Duplikationssyndrom. Er kann nicht sprechen, gehen und sitzen und benötigt24 Stunden täglich Betreuung.  

Jenny wendet sich an Gillian, damit diese ihr hilft, ein Zuhause für ihre kleine Familie zu finden. Wenige Wochen später hatte Gillian gute Neuigkeiten für Jenny: sie hat ein Haus ganz in der Nähe ihres Shops gefunden. Außerdem sei das Haus für die nötigen Umbaumaßnahmen geeignet, sodass Jenny es behindertengerecht ausstatten könne. Da Jenny dafür das Geld fehlte, startete sie eine Spendenaktion. 

Neu-Millionärin Gillian beschloss umgehend, der kleinen Familie unter die Arme zu greifen. Sie kaufte das Haus und bezahlte die Arbeiten, die nötig waren, um es behindertengerecht umbauen zu lassen. Als Gillian Jenny von dieser großherzigen Aktion erzählte, war diese in Tränen aufgelöst. "Ich werde die Miete bezahlen, aber Gillian hätte so etwas nicht tun müssen. Sie tut mir einen unfassbaren Gefallen", berichtet sie in einem Interview. Jenny ist Gillian unendlich dankbar.

Dadurch kann das bisher gesammelte Geld der Spendenaktion für die Behandlungskosten von Blake verwendet werden. Gillian freut sich für die Mutter: "Jenny ist eine große Inspiration. Sie arbeitet so hart und wir werden ihr und Blake helfen, wo wir können."

Gillian fügt hinzu: "Ich spende für viele Kinderhilfsorganisationen. Es ist dennoch toll, meiner Heimatstadt etwas zurückzugeben. Es ist so ein wundervoller Grund." Die Familie hofft, dass sie im Januar in das neue Heim ziehen kann. 

Die Millionärin hat mit diesem verfrühten Weihnachtsgeschenk wirklich ein großes Herz bewiesen. Gerade in der Weihnachtszeit gilt das Motto: "Liebe deinen Nächsten" umso mehr, und genau danach hat Gillian gehandelt. Das Schenken macht schließlich mindestens genauso viel Freude, wie das Empfangen. Um anderen einen Gefallen zu tun und ihnen zu helfen, muss man nicht einmal viel Geld haben. Auch kleine Gesten reichen aus, um bei den Mitmenschen ein Lächeln herbei zu zaubern. 

Quelle:

thesundailymail

Kommentare

Auch interessant