Die 12-Jährige schüttet dem schlafenden Mädchen kochendes Wasser ins Gesicht. Der Grund? Mir wird schlecht.

Die 11-jährige Jamoneisha Merritt ist mit einer Gruppe von Mädchen zu einer Pyjama-Party ihrer Freundin Aniya Grant Stuart eingeladen. Die junge New Yorkerin hat keine Ahnung welchen grausamen Streich ihre vermeintliche Freundin plant. Mitten in der Nacht kocht Aniya Wasser auf und füllt damit eine Tasse. Sie schleicht sich damit an die schlafende 11-Jährige heran und schüttet das kochende Wasser über das Gesicht, den Hals und die Brust des Mädchens. 

Youtube/CBS New York

Jamoneisha erwacht schreiend mit furchtbaren Schmerzen. Im Krankenhaus stellt man bei ihr Verbrennungen zweiten Grades fest. Ihre Verletzungen sind so gravierend, dass die behandelnden Ärzte der Schülerin noch nicht erlaubt haben, sich ihr Gesicht im Spiegel anzuschauen, um sie vor dem Schock zu schützen. 

Go Fund Me

Zur Tat angeregt wurde die 12-jährige Aniya durch die "Hot Water Challenge" (Heißes Wasser-Probe), die im Internet kursiert: Dabei bespritzen junge Leute ihre Freunde mit heißem Wasser und filmen die Reaktion. Als das Mädchen jedoch erfahren hat, wie stark die 11-Jährige verletzt ist, soll sie versucht haben, sich mit einem Messer umzubringen. 

Youtube/CBS New York

Jamoneishas Wunden werden langsam verheilen. Ihr Vertrauen in Menschen hat aber indes vermutlich noch mehr gelitten: "Sie ist sehr traurig", berichtet ihre Mutter. "Sie versteht nicht, wieso man ihr das angetan hat. Sie dachte, das sind ihre Freunde." 

Hier kannst du dir (auf Englisch) einen Bericht über den Angiff ansehen: 

Aniya Grant Stuart befindet sich aufgrund ihres Selbstmordversuchs noch zur Überwachung in einer psychologischen Einheit. Danach wird sie sich trotz ihres jungen Alters für die Tat verantworten müssen. 

Quelle:

Daily Mail

Kommentare

Auch interessant