21-Jährige verwirrt das Internet mit gefakter dritter Brust.

In zahlreichen sozialen Netzwerken postete Jasmin Tridevil Selfies im Bikini mit ihrer dritten Brust. Um diese zu bekommen, habe sie zuerst mit über 60 Ärzten sprechen müssen, bis einer endlich die ersehnte Schönheitsoperation durchführen wollte. Die OP habe angeblich 20.000 Dollar gekostet. Ganze 2 Jahre habe Jasmin für sie gespart. Nun sei sie überglücklich, endlich anstatt 2 ganze 3 Brüste haben zu dürfen. 

Doch warum wollte Jasmin eine dritte Brust? „Ich wollte mich für Männer unattraktiv machen. Ich möchte keine Dates mehr haben“, erzählte die 21-Jährige in einem Interview. Außerdem wolle sie unbedingt eine eigene Reality-Show. Das ganze Internet diskutierte darüber, ob ihre dritte Brust nun echt oder ein Fake sei. 

Und sie war (natürlich) ein Fake! Das vermutete bereits die Verifizierungswebseite snopes.com, da Jasmin die Fotos immer selbst geschossen hatte und sie den Arzt, der sie angeblich operiert hatte, nicht nennen wollte. 

Endgültig ans Licht kam der Schwindel jedoch erst durch einen Raubüberfall. Diebe hatten Jasmins Rollkoffer am Flughafen von Tampa im US-Bundesstaat Florida gestohlen. Die Polizei konnte sie jedoch schnappen und untersuchte anschließend den Inhalt des Koffers. Siehe da: Darin befand sich eine Prothese mit drei Brüsten.

Seitdem machen sich viele Leute über Jasmins fehlgeschlagene Täuschung lustig, z.B. auf Twitter: 

Ein bisschen Schadenfreude kommt da ja schon auf, schließlich hat Jasmin versucht, viele Menschen zu täuschen. Manche Menschen tun eben alles, um Aufmerksamkeit zu bekommen, und das nicht immer mit positiven Folgen! 

Kommentare

Auch interessant