19-Jährige erhält lustige Karte von Nachbarin, die immer laut Sex hat.

Die 19-jährige Jenna Levine aus dem US-Bundesstaat New York bekommt in ihrem Studentenwohnheim an der Syracuse Universität kein Auge zu. Der Grund: Ihre Zimmernachbarin, deren lautstarkes Stöhnen und quietschende Bettfedern durch die papierdünnen Wände schallen und Jenna um den Schlaf bringen. Als der jungen Frau das Treiben irgendwann zu bunt wird, schiebt sie der liebestollen Nachbarin eine Karte mit dieser Nachricht unter der Tür durch: 

"Hallo Nachbarin,

Könntest du bitte ein bisschen leiser Sex haben? Manche von uns möchten schlafen und nicht daran erinnert werden, wie alleine wir sind. Hab' so viel schmutzigen Spaß wie du möchtest, nur bitte mit weniger Lautstärke. Danke!"

Nur kurze Zeit später hört die Studentin ein Rascheln: Zu Jennas Überraschung lässt die Nachbarin ihr ebenfalls eine Karte unter dem Türschlitz zukommen. Angeheftet an eine Tafel Schokolade findet sie diese Zeilen: 

"Liebste Nachbarin,

Es tut mir unendlich leid. Mir war nicht klar, wie laut ich war. Du weißt ja, manchmal macht einen lauter Sex noch mehr an, aber das geschieht offensichtlich auf deine Kosten, und dafür möchte ich mich wirklich entschuldigen. Ich hoffe, es kam nicht zu oft vor, vielen Dank jedenfalls für deine superlustige Karte. Ich werde mir von nun an Mühe geben, ein bisschen leiser Spaß zu haben. Und mach dir keine Gedanken, du wirst nicht für immer alleine bleiben, eines Tages wird der Richtige kommen. Ich war immerhin auch 18 Jahre lang Single. Nochmal aus tiefstem Herzen Entschuldigung!

Zimmer 338"

Damit hat Jenna so gar nicht gerechnet: "Als ich zuerst meinen Zettel bei ihnen unter der Tür durchschob, war ich ganz nervös und befürchtete, sie würden mächtig sauer werden. Aber sie haben toll reagiert!" Den kurzen Briefwechsel hat die 19-Jährige auf Twitter veröffentlicht und damit schon über 120.000 User zum Lachen gebracht. Na dann, auf gute Nachbarschaft! 

Quelle:

Little Things

Kommentare

Auch interessant