Nach 6 Fehlgeburten feiert Frau Schwangerschaft auf ganz besondere Art.

Jessica und Kevin Mahoney aus Connecticut (USA) sind stolze Eltern eines vierjährigen Sohnes. Sie wünschen sich unbedingt ein zweites Kind für ihre Familie. Doch Jessica erleidet insgesamt sechs Fehlgeburten. Bei der siebten Schwangerschaft verläuft endlich alles gut: Im November wird ihr Baby zur Welt kommen. 

Vater Kevin plant für seine Frau etwas ganz Besonderes: Ein Schwangerschafts-Shooting für ihr "Regenbogenkind", wie man ein Baby nennt, das nach einer Fehlgeburt, Totgeburt oder verstorbenen Kind auf die Welt kommt. Fotografin JoAnn Marrero lichtet die Hochschwangere dafür sinnbildlich in einem Regenbogen-Nebel aus farbigen Rauchbomben ab. 

"Wir zündeten jede Rauchbombe einzeln und mit jeder Farbe nahm das Bild mehr Gestalt an", erinnert sich die Fotografin. "Jessica stand ganz gelassen dazwischen und strahlte wie von innen. Das war definitiv ihr Moment - so eine stolze werdende Mutter." 

Das wunderschöne Endergebnis postet JoAnn Marrero auf ihrer Facebookseite, von wo es bald um die ganze Welt geht. Menschen allerorts sind berührt von der Geschichte des Paares und ihrem Glück, dass sich endlich erfüllt hat. "Wir sind immer noch ganz überwältigt von all den Reaktionen", sagt Mutter Jessica. "So viele Leute schenken uns ihre Unterstützung und teilen ihre Geschichte mit uns. Ich hoffe, das Bild bringt Licht, Inspiration und Hoffnung zu anderen mit ähnlichen Erfahrungen." 

Kommentare

Auch interessant