Die Erfindung dieses Forschers rettet Millionen von Kindern das Leben.

Nur wenige Menschen wissen, wer Jonas Salk war. Dabei sind dank seiner Forschungsarbeit bis heute Millionen von Menschen am Leben, die sonst früher gestorben wären oder ihr ganzes Leben an schweren Folgeschäden gelitten hätten.

Tag des Durchbruchs war der 26. März 1953: Dr. Jonas Salk trat vor die Mikrofone des Radiosenders CBS und präsentierte das Ergebnis seiner Forschungen: Drei Jahre lang hatte er daran gearbeitet, Poliomyelitis, auch Kinderlähmung genannt, zu bekämpfen - eine Krankheit, die jedes Jahr unzählige Menschen auf der ganzen Welt das Leben kostete. Allein in den USA waren im Jahr zuvor 3.000 Menschen an Polio gestorben, bei 58.000 Menschen war diese verhängnisvolle Krankheit diagnostiziert worden. Salks Forschung war so bahnbrechend, dass er diese Plage in seinem Heimatland effektiv besiegt hat.

Seine Methode war dabei so genial wie naheliegend. Indem er einzelne Elemente des Poliovirus isolierte, konnte er die gefährlichen Elemente abtöten. Danach ging es nur noch darum, das ungefährliche Virus als Impfung zu verabreichen, damit der Körper ausreichende Antikörper bilden und weitere Infektionen verhindern konnte.

Doch lange wurde seine Arbeit mit Skepsis betrachtet. Seine ersten Versuche führte er an freiwilligen Patienten durch, die bereits an Polio litten. Als diese Versuche vielversprechend ausfielen, ging Salk noch weiter: Er war so überzeugt von seiner Methode, dass er seinen eigenen Kindern, seiner Frau und sich selbst die abgeschwächten Viren injizierte! Und er behielt Recht: Niemand in seiner Familie erkrankte und so konnte er eindrucksvoll den Erfolg seiner Arbeit beweisen.

Zudem war Salk ein echter Held. Da seine Arbeit durch Fördergelder finanziert wurde, entschied er sich schließlich, den Impfstoff umsonst freizugeben. Sein Lohn war das Wohl seiner Mitmenschen. Nach seiner Ankündigung im Radio begannen die USA schnell, die Impfung flächendeckend durchzuführen. Bereits 1955 war erwiesen, dass der Impfstoff auch massentauglich war. Schnell gingen die Fälle von Kinderlähmung zurück, 1979 wurde die Krankheit in den USA offiziell für besiegt erklärt.

In diesem Video (auf Englisch) werden Salks Forschungen und deren Bedeutung vorgestellt:

Salk genoss bei Kollegen und in der Öffentlichkeit großes Ansehen, doch ihm ging es nie um Prestige. Seine Motivation lag darin, anderen zu helfen. Weltweit ist Polio leider noch nicht völlig ausgerottet, doch es ist Menschen wie Salk zu verdanken, dass die Menschheit auf gutem Weg ist.

Kommentare

Auch interessant