Held: Verwaister 11-Jähriger kümmert sich rührend um Brüder.

Wer eine Familie gründet, übernimmt damit eine riesengroße Verantwortung. Nicht jeder, der Kinder bekommt, ist sich dessen auch bewusst. Sicherlich werden alle Eltern zugeben, dass sie sich schon oft überfordert gefühlt haben. Sie alle können sich bei einem 11-jährigen Jungen aus Kolumbien etwas abschauen. Denn so alt (bzw. jung) ist Juan Pablo, als seine Mutter ihn und seine drei kleinen Brüder eines Tages einfach zu Hause zurücklässt. Ihren Vater haben sie nie gekannt, sodass sie plötzlich allein dastehen. Sie haben keine Ahnung, wohin ihre Mutter verschwunden ist: Eines Tages verließ sie einfach das Haus und kam nicht mehr zurück.

YouTube/PrimerImpacto

Allein die Vorstellung, dass ein 11-jähriger Junge plötzlich mit einer solch immensen Verantwortung dasteht, ist furchtbar – aber der tapfere Juan Pablo kam mit dieser eigentlich übermenschlichen Herausforderung unerwartet gut zurecht. Er achtete darauf, dass sie alle zur Schule gingen, und bettelte nach dem Unterricht auf den Straßen der Hauptstadt Bogotá, um Essen für sich und seine Geschwister zu beschaffen. Leider war er nicht jeden Tag erfolgreich und musste manchmal Mülltonnen durchsuchen, damit sie überhaupt etwas essen konnten. Aber er hat seine Geschwister und sich jeden Tag ernähren können und eine Aufgabe bewältigt, die viele Erwachsene überfordert hätte. Juan und seine Brüder schlagen sich also durchs Leben und ihren „Alltag“, als Nachbarn eines Tages ein Weinen aus dem Haus hören und die Polizei alarmieren. Als die Polizisten eintreffen, können sie nicht fassen, was sich ihnen für eine Szenerie bietet.

YouTube/PrimerImpacto

Allen Kindern geht es gut. Ihr Bruder hat sich liebevoll um sie gekümmert und den Haushalt erledigt. Niemand weiß genau, wie lange die Kinder allein gelebt haben, aber alle sind beeindruckt, wie mutig und erwachsen Juan in seine Rolle geschlüpft ist. Da niemand weiß, wo ihre Eltern stecken, kommen die Kinder zunächst in einem Kinderheim unter, wo Juan endlich wieder ein Kind sein darf.

Wer Spanisch versteht, kann sich diese bewegende Geschichte in einem Nachrichtenbeitrag ansehen:

Juan Pablo ist ein kleiner, aber gigantischer Held. Welches Kind hat in diesem Alter bereits eine solche Reife? Woran viele Erwachsene scheitern, war für ihn ganz selbstverständlich. Jetzt haben er und seine Geschwister sich eine Auszeit und eine glückliche Zukunft mehr als verdient!

Quelle:

Perfecto.guru

Kommentare

Auch interessant