Geschwister retten ihren kleinen Bruder vor einem Entführer.

Sich auf schockierende Momente im Leben vorzubereiten, ist so gut wie unmöglich. Umso beeindruckender, wenn eine besonders geistesgegenwärtige Reaktion von jemandem kommt, der selbst noch im Grundschulalter ist.

Die Geschwister Delicia, Brenden und Owen Wright aus Spokane im amerikanischen Bundesstaat Washington sind in der friedlichen Kleinstadt Sprague bei einem Freund der Familie zu Besuch. Delicia ist acht und Brenden zehn Jahre alt, Owen dagegen ein erst 22 Monate altes Kleinkind, das von seinen Geschwistern in einem Kinderwagen geschoben wird.

Youtube/Inside Edition

In der Nähe seines Hauses spielen sie unbeaufsichtigt in einem Park. Plötzlich tritt ein junger Mann mit Schnurrbart und Brille auf die drei Kinder zu und versucht, ein Gespräch mit ihnen zu beginnen. Er scheint freundlich, aber Delicia und Brenden misstrauen ihm instinktiv.

Youtube/Inside Edition

„Er sagte: 'Ich komme gut mit Kindern zurecht, ich bin selbst Babysitter'. Er klang nett, aber er war nicht wirklich nett“, erinnert sich Delicia. Plötzlich greift sich der Fremde den kleinen Owen, hebt ihn hoch und läuft mit dem schreienden Kind in den Armen davon.

Youtube/Inside Edition

Die Geschwister sind zu Tode erschrocken, aber sie handeln sofort. So schnell sie kann, rennt Delicia hinter dem Mann her und schreit dabei laut um Hilfe.

Youtube/Inside Edition

Brenden folgt ihr dicht auf den Fersen. Delicias Hilfeschreie alarmieren Isaac Yow und Andrew Crain, zwei Teenagerjungen auf der Straße, die ebenfalls beginnen, den Mann zu jagen.

Als der Entführer bemerkt, dass er von gleich mehreren Personen hartnäckig verfolgt wird, gibt er auf. Er setzt Owen auf dem Boden ab und ergreift die Flucht. Zum Glück ist der kleine Junge unverletzt geblieben.

Eine Überwachungskamera an der Außenseite eines Lebensmittelgeschäfts hat Teile der Verfolgungsjagd auf Video festgehalten. Michael Wright, der Vater der drei Kinder, ist mächtig stolz auf seine Kinder, als er die beängstigenden Bilder sieht.

„Das Wichtigste ist, dass meine Familie sicher ist. Wenn meine beiden kleinen Superhelden und die beiden Teenagerjungs nicht gewesen wären, würde ich meinen Sohn wahrscheinlich nie wieder sehen“, sagt Michael.

Youtube/Inside Edition

Als die Polizei den beiden hilfreichen Teenagern Isaac und Andrew Fotografien zeigt, können sie den Entführer schnell identifizieren. Es ist ein 15-jähriger Jugendlicher aus dem Ort, der sich mit einem falschen Bart und einer Brille zu tarnen versucht hatte. Er war bereits zuvor dadurch aufgefallen, dass er Kinder auf Spielplätzen angesprochen hat. Er bekennt sich schuldig und wird zu über einem Jahr Jugendhaft verurteilt. Die Familie Wright ist froh und erleichtert, dass der Junge gefasst wurde und keine Gefahr mehr für ihre oder andere Kinder darstellen kann.

Das Video der Verfolgungsjagd kann in diesem Nachrichtenbericht (auf englisch) angesehen werden:

Was für mutige und geistesgegenwärtige Kinder! Nur gut, dass sie in einer so schrecklichen Situation ihren kleinen Bruder furchtlos beschützt haben und Schlimmeres verhindern konnten.

Kommentare

Auch interessant