Klempner gewinnt im Lotto und geht dann weiter normal arbeiten.

John Doherty aus Elderslie in Scottland ist ein bodenständiger Mensch. Der 52-Jährige ist Klempner und führt mit seiner Frau Alison ein ruhiges, zufriedenes Leben.

Bis Alison eines Tages aus einer Laune heraus ein „Lucky Dip Ticket“ kauft. Bei diesem Lotterieticket werden die gewählten Zahlen per Zufall ausgelost.

Bei der Verkündung der Gewinnerzahlen trauen die Dohertys ihren Ohren nicht: Alle 6 Zahlen sind getroffen. Sie haben den Hauptgewinn im Lotto erwischt!

Aber erst einmal will die Familie in den bereits gebuchten und lange geplanten Urlaub fahren. Sie verstecken das kostbare Los unter einer Lampe in ihrem Haus und fliegen wie geplant nach Florida in die Sonne. Erst, als sie nach Hause zurück kommen, lösen sie den Gewinn ein - unglaubliche 14 Millionen Pfund (etwa 16,8 Millionen Euro).

Aber John denkt gar nicht daran, sich mit dem Vermögen zur Ruhe zu setzen. Nur zwei Tage, nachdem sie den Scheck erhalten haben, geht er bereits wieder zur Arbeit und repariert wie gewohnt die Toiletten seiner Kundschaft. Er wolle auf dem Teppich bleiben und seine Stammkunden nicht hängen lassen, sagt er. Außerdem würde er sich ja doch nur langweilen, wenn er nichts mehr täte.

Vielleicht will er sich später eine kleine Auszeit gönnen - aber jetzt fühlt er sich einfach noch nicht danach.

Flickr/darkday

Wer John also anruft, der kann nach wie vor mit seiner Hilfe rechnen. Aber nicht alle seiner Kunden werden wissen, dass da ein mehrfacher Millionär ihre verstopfte Toilette repariert!

Kommentare

Auch interessant