Bewegend: 6-Jährige verteidigt autistischen Bruder mit einem Brief.

Kindermund tut Wahrheit kund, heißt es, doch oftmals wissen Kinder einfach nicht, was sie sagen. So auch dieses kleine Mädchen an einer Schule in den USA: „Dein Bruder ist komisch“, sagt die Schülerin zu ihrer Klassenkameradin Lex - weil sie es nicht besser weiß. Die 6-Jährige ist entrüstet und verteidigt ihren Bruder in einem Brief, den sie an die Schulleitung schickt.

„Am Montag war ich sehr traurig, weil ein Mädchen in meiner Klasse sagte, dass mein Bruder komisch ist. Mein Bruder ist Autist und nicht komisch. Ich wünsche mir, dass wir in der Schule etwas über alle Behinderungen lernen, damit jeder versteht, dass manche Menschen anders sind, wir aber alle gleich behandelt werden sollen.“

Die Mutter der kleinen Lex - die ihr beim Verfassen des Briefs unter die Arme gegriffen hat - ist stolz auf ihre couragierte Tochter, und wünscht sich, dass die Botschaft von der Schulleitung und den Lehrern ernst genommen wird. Hoffentlich wird das Anliegen des Mädchens bald in die Tat umgesetzt, denn Wissen ist immer noch die beste Waffe gegen Vorurteile und Mobbing.

Kommentare

Auch interessant