Stark: Paar reagiert auf miesen Bar-Service mit Großzügigkeit.

Makenzie und Steven Schultz aus Cedar Rapids im US-Staat Iowa möchten sich einen schönen Abend beim Sushi-Essen gönnen. Doch der Service ist schlecht und sie müssen über eine Stunde auf ihre Bestellung warten. Jeder andere würde wohl wutschnaubend das Restaurant verlassen. Doch das Paar gibt stattdessen ein Trinkgeld von 100 Dollar!

Auf ihrer Facebook-Seite erklärt Makenzie den Grund: 

„Also das ist passiert: Der Service heute Abend war richtig mies. Es hat 20 Minuten gebraucht uns Wasser zu bringen, 40 Minuten für die Vorspeise, und über eine Stunde für das gesamte Essen. Die Leute um uns herum haben schon Witze darüber gemacht, wie schlecht der Service ist. Aber, es war offensichtlich, dass das Lokal unterbesetzt war und es nicht am Kellner lag. Er rannte wie verrückt herum und zeigte sich an keinem Tisch genervt. Zu einem Zeitpunkt zählten wir 12 Tische und die Bar, für die er zuständig war. Mehr, als einer allein schaffen könnte! Als ich so dasaß und ihn hin und her rennen sah und wie er sich fortwährend entschuldigte, sagte ich zu Steven: Wow, das waren mal wir. Kellnern. Ich vermisse es überhaupt nicht und ich habe den Job nie gemocht. Ich habe es allein für das Trinkgeld gemacht. Steven und ich entschieden, ihm etwas Gutes zu tun, denn er würde gar kein bis sehr wenig Trinkgeld bekommen wegen des langen Wartens der Gäste. Wir sind gegangen, bevor der Kellner den Zettel sehen konnte und ich poste das auch nicht hier um ein Schulterklopfen abzustauben. Ich teile das nur als Erinnerung daran, immer an die Gesamtsituation zu denken, bevor man urteilt. Und immer, immer daran zu denken, wo man herkommt." 

„Wir haben beide in deinen Schuhen gesteckt", hat das Paar auf die Rechnung mit dem Trinkgeld geschrieben. In der Tat haben sich Steven und Makenzie vor 8 Jahren beim Kellnern im selben Restaurant kennengelernt und wissen deshalb noch genau, was für eine harte Arbeit dahintersteckt. Hut ab für diese tolle Aktion! 

Quelle:

www.wimp.com

Kommentare

Auch interessant