Tragisch: Vater ertrinkt bei Versuch, 6-Jährigen aus See zu retten.

Malik Williams und seine Freundin Heather machen mit ihren beiden kleinen Söhnen einen Ausflug zu einem nahegelegenen See. Die Mutter aus dem US-Staat Illinois stillt den erst zwei Wochen alten Joziah im Auto, während Malik mit dem 6-jährigen Jaden am Bootssteg fischt. Die 16-jährige Amateur-Fotografin Riley Gomez ist ebenfalls am See und schießt dieses Bild der beiden: "Ich sah die Verbindung zwischen diesen Vater und seinem Sohn. Ich dachte, das ist ein wirklich schöner Anblick", erinnert sich der Teenager. Sie hat keine Ahnung, dass es das letzte Foto ist, auf dem man Malik lebendig sieht.

Wenige Minuten später hört Heather ein Schreien: Ihr Sohn Jaden ist ins Wasser gefallen. Obwohl Malik nicht schwimmen kann, springt er instinktiv hinterher um seinen Sohn zu retten. Ein Beistehender kommt zu Hilfe und es gelingt ihm, den 6-Jährigen aus dem Wasser zu ziehen. Doch als er sich seinem Vater zuwenden will, hat die Strömung ihn bereits abgetrieben. Für den jungen Mann kommt jede Hilfe zu spät. 

Go Fund Me/Clarissa Pulse

"Er hat gat nicht erst gezögert", sagt Heather unter Tränen. "Er hätte alles für Jaden getan." Was ihr in diesen traurigen Stunden Trost spendet, ist das letzte Foto von Malik, einträglich zusammen mit seinem geliebten Sohn, für den er sein Leben gelassen hat.

Go Fund Me/Clarissa Pulse

"Es ist wirklich traurig", meint Fotografin Riley. "Aber ich bin froh, dass ich seiner Familie eine letzte Sache mitgeben konnte, die hilft, sich an ihn zu erinnern. Fischen war eine seiner liebsten Beschäftigungen. Diesen letzten Moment eingefangen zu haben - ich bin froh ihnen dieses Geschenk geben zu können." 

Quelle:

Today

Kommentare

Auch interessant