Eine Frau hat ein so großes Fibrom, dass sie aussieht wie schwanger.

Margaret Mcmahon aus dem nordirischen Belfast ist 48 Jahre alt und Mutter von zwei Kindern. Eines Tages begann sich ihr Bauch aus einem mysteriösem Grund immer mehr aufzublähen. Erst dachte Margaret, sie sei schwanger, aber das war nicht der Fall. Als sie wegen ihrer Schmerzen und ihres geschwollenen Bauches zum Arzt geht, hat dieser schnell eine Erklärung für das Phänomen. Er diagnostiziert Reizdarmsyndrom, obwohl ihre Symptome gar nicht typisch für diese Erkrankung sind. 

YouTube/ DailyBreak TV

„Es war wie eine endlose Schwangerschaft. Der einzige Unterschied war, dass du am Ende einer Schwangerschaft ein Baby hast“, berichtet Margaret. Also machte die arme Frau quasi alle negativen Seiten einer Schwangerschaft durch, ohne die positiven erleben zu dürfen. Margaret wusste nicht mehr, was sie tun sollte, und fühlte sich von den Ärzten im Stich gelassen. Für sie war diese Zeit ein einziger Alptraum, aus dem es kein Erwachen zu geben schien. 

Nach Jahren mit chronischen Schmerzen in den Hüften und im unteren Rücken sowie zahlreichen Arztbesuchen kam ihr der Gedanke, dass die Diagnose ihres Arztes falsch sein musste. Mittels einer Magnetresonanztomographie (MRT) stellte man schließlich fest, dass es sich nicht um einen Reizdarm handelte, sondern um einen Zellhaufen, der in oder in der Nähe von ihrer Gebärmutter saß. Er war bereits 18 cm groß und hatte den Umfang einer Wassermelone. 

Nach 3 Jahren mit ständigen Schmerzen und falschen Diagnosen bekam Margaret nun endlich eine Hysterektomie. Dabei handelt es sich um eine Operation, bei der Teile der Gebärmutter entfernt werden. Die Ärzte operierten ein riesiges Fibrom, also eine Geschwulst, aus dem Körper der Frau. 

YouTube/ DailyBreak TV

Diese OP war eine riesige Befreiung für Margaret. Jahrelang war sie auch im Alltag erheblich eingeschränkt. Sie konnte nicht einmal 5 Minuten Auto fahren, ohne anzuhalten, weil sie austreten musste. Nun kann sie endlich wieder ein ganz normales Leben führen.

YouTube/ DailyBreak TV

Ihr geschwollener Bauch ist nur noch eine Erinnerung an die dunklen Zeiten, die sie durchgemacht hat. Jetzt ist sie geheilt und glücklich. 

Kommentare

Auch interessant