35-Jährige bleibt auf dem Stand eines 9 Monate alten Kleinkindes.

Maria Audete do Nascimento wurde am 7. Mai 1981 in einer ländlichen Gegend des brasilianischen Bundesstaates Ceará geboren. Aber wer die 35-Jährige heute sieht, der würde ihr Alter niemals glauben.

Maria sieht nämlich aus wie ein 9 Monate altes Kleinkind. Als sie vor langer Zeit in ebendiesem Alter war, also Anfang 1982, brachte ein extremer Fall der tückischen Autoimmunerkrankung Hypothyreose ihre körperliche und geistige Entwicklung zum Erliegen. Seitdem befindet sich Maria für immer im Stadium eines kleinen Kindes.

Hypothyreose entsteht durch eine Fehlfunktion der Schilddrüse, die eine hormonelle Unterversorgung nach sich zieht. Sie führt dazu, dass die eigentlich normale Entwicklung des Kindes verkümmert und in sehr seltenen Fällen – wie Marias – ganz aufgehalten wird.

Das wirklich Tragische an Marias Fall ist, dass ihre Krankheit ganz einfach und unkompliziert hätte behandelt werden können, wenn sie nur frühzeitig die richtigen Medikamente bekommen hätte.

Youtube/Discovery Latinoamérica

Aber Maria und ihre Familie leben unter ärmlichen Bedingungen in einem abgelegenen Dorf. Sie haben weder Zugang zu kostspieligen Behandlungen noch die Mittel dafür.

Und so lebt Maria seit fast 35 Jahren wie ein hilfloses Kleinkind. Sie kann nicht laufen, auch nicht sprechen, und ist ganz von der Pflege durch ihre Familie abhängig. Marias Mutter starb bereits vor 13 Jahren. Zum Glück kümmert ihre Stiefmutter Dora sich rührend um sie und versorgt Maria mit aller Zuwendung und Liebe, die sie braucht.

Als ein lokaler Fernsehsender über Maria berichtet, verbreitet sich ihre Geschichte rasch im ganzen Land. Menschen, die sie noch nie getroffen haben, nehmen Anteil an ihrem Schicksal und rufen eine Spendensammlung ins Leben, um ihr zu helfen.

Dadurch ist jetzt auch die medizinische Fakultät der Universität von Ceará auf Marias Fall aufmerksam geworden. Die Ärzte und Forscher erklären sich bereit, Maria kostenlos zu behandeln, damit sie vielleicht eines Tages doch noch sprechen oder sogar laufen lernen kann.

Maria ist vielleicht ein Opfer ihrer Umstände, aber man kann deutlich sehen, dass sie bei ihrer liebevollen Familie ein glückliches und geborgenes Leben führt. Hoffentlich bleibt sie ihren Liebsten noch lange als der fröhliche Mensch erhalten, der sie ist.

Kommentare

Auch interessant